Gefüllte Auberginen mit Pastinaken, Karotten und Hirse


Rezept speichern  Speichern

winterlich und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 14.04.2012



Zutaten

für
2 große Aubergine(n)
250 g Pastinake(n)
4 m.-große Karotte(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
250 ml Gemüsebrühe
100 g Hirse
200 g Käse, geriebener, (Gouda)
150 ml Cremefine, oder Sahne
Thymian, getrocknet
Rosmarin, getrocknet
etwas Öl, zum Anbraten und Einfetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Hirse 5 Minuten in der Gemüsebrühe kochen und dann nochmals 10 Minuten ausquellen lassen. Die Auberginen halbieren und aushöhlen. Dabei einen ca. 1 cm breiten Rand stehen lassen. Das Auberginenfleisch klein hacken. Pastinaken und Karotten schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Auberginenhälften von beiden Seiten etwa 2 Minuten anbraten. Danach die Auberginenhälften in eine gefettete Auflaufform geben. Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Nun Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne (besser in einem Wok, weil es sonst später eng werden kann) 1-2 Minuten glasig dünsten und dann das restliche Gemüse zugeben und unter gelegentlichem Rühren 6 Minuten anbraten. Cremefine dazugießen und nochmals ein paar Minuten weiter schmurgeln lassen, bis das Gemüse weich ist. Nun die Hirse dazugeben und mit viel Thymian, ein wenig Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken.

Masse ein wenig abkühlen lassen, dann 100 g Käse unterrühren. Die Masse in die Auberginenhälften füllen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Im heißen Ofen (Mitte) eine halbe Stunde lang backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

morla_81

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Statt Hirse haben wir mittelgroße Graupen genommen und zudem den Gouda zur Hälfte mit Parmesan ersetzt. Nächstes Mal werde ich allerdings etwas kräftiger würzen...

09.02.2021 19:18
Antworten
Krötenmutter

Der Auberginengeschmack kommt nicht zur Geltung, da ich Auberginen liebe, habe ich das vermisst. Die Pastinaken bringen eine deutliche Süße in das Gericht, ebenso die Möhren. Ich bin mir nicht sicher, ob mich das gestört hat. Das Gericht ist wirklich nicht schlecht, überzeugt mich aber leider nicht.

04.02.2021 08:36
Antworten
marlene_gr

Sehr gut! Ich habe die Pastinaken weggelassen und noch etwas Parmesan untergehoben! Auch sehr lecker :)

29.05.2020 13:17
Antworten
eBra

Dank der Sahne an der Füllung schmeckt es wunderbar! Für 2 kleine Auberginen habe ich dem Grünkernschrot 1 kl. Zwiebel, 1 kl. Paprika, 1 Knoblauchzehe, 0,75 ml Sahne und das ausgelöste Auberginenfleisch zugegeben. Sonst nach Anleitung gekocht. Ein tolles Basisrezept.

25.05.2020 13:06
Antworten
Emiliekas

Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Auberginen aber das Rezept ist einfach nur toll. Von der Füllung war meine ganze Familie begeistert! Danke!

16.03.2020 20:32
Antworten
him_beere

Ach ja: beim nächsten Mal werde ich erst das Gemüse schnippeln und die Hirse erst danach kochen und quellen lassen, sonst ist sie total matschig, bis das Gemüse ofenfertig ist...

29.03.2013 23:14
Antworten
beefeater2004

Vollkommen richtig!

08.12.2015 09:04
Antworten
nabe

Das mit der Hirse verstehe ich nicht. Wie soll das besser sein? Was könnte man denn dazu essen? Zwar hat die gefüllte Aubergine Gemüse und Hirse als inkl. Beilage, aber sieht irgendwie mickrig auf dem Teller aus. Mir fällt nicht's ein..Ein Salat, der für sich selbst schon besonders ist, passt dazu ja auch nicht.

05.03.2018 20:56
Antworten
LaFlorecilla

Wie wäre es mit einem Joghurt-Dip?

21.09.2018 16:45
Antworten
him_beere

Sehr gut!!! War gestern auf der Suche nach einem Rezept, bei dem ich Aubergine und Möhren verwerten kann und bin dabei auf dieses gestoßen. War sehr lecker und kommt sicher wieder auf den Tisch! Meinem Mann hats auch gut geschmeckt, er hat sich sogar nachgenommen - das will *wirklich* was heißen!! (Hatte allerdings keine Pastinaken und wollte sie erst mit Kartoffeln ersetzen - die waren aber schon so schrumpelig und verkeimt, dass ich sie entsorgen musste. Stattdessen hab ich einfach eine Petersilienwurzel genommen, die ich noch im Kühlschrank hatte. Statt Cremefine hab ich einen Resteklecks Saure Sahne und einen guten Schuß Milch genommen.) Viele Grüße aus Italien! - Himbeere

29.03.2013 23:13
Antworten