Vegetarisch
Backen
Ei
Gemüse
Hauptspeise
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blumenkohl-Brokkoli-Mandel-Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 12.04.2012 838 kcal



Zutaten

für
100 g Butter, kalt
150 g Dinkelmehl
50 g Mandel(n), gemahlen
1 Ei(er)
Salz
500 g Brokkoli
500 g Blumenkohl
75 g Parmesan
150 g saure Sahne
2 Ei(er)
100 g Sahne
Pfeffer, schwarz
1 Msp. Muskat
75 g Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für den Teig Butter 1 cm groß würfeln. Mit Mehl, Mandeln, Ei und 1 Prise Salz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, ggf. 2-3 EL kaltes Wasser zugeben. Teig in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten kühl stellen. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen.

Inzwischen für den Belag Brokkoli und Blumenkohl putzen, in Röschen teilen und waschen. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Den Parmesan fein reiben. Brokkoli und Blumenkohl im Sieb kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Saure Sahne mit Eiern, Sahne und Parmesan verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

Form einfetten. Teig mit den Händen in die Form drücken, dabei einen 3 cm hohen Rand formen. Boden mit der Gabel mehrmals einstechen. Brokkoli und Blumenkohl auf dem Teig verteilen, mit der Sahne-Mischung übergießen und mit Mandelblättchen bestreuen. Ca. 30 Minuten goldbraun backen. Sofort servieren.

Tipp:
Wenn Gäste kommen, backen Sie statt einer großen vier kleine Quiches. Die Backzeit beträgt dann nur noch ca. 20-25 Minuten.

Würziger schmeckt der Mürbeteig, wenn Sie 10 g Currypulver oder Cayennepfeffer unter das Mehl mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mlafi

Nussig!

11.08.2017 16:47
Antworten
mlafi

Nussig, nicht bissig! Autokorrektur...

11.08.2017 10:43
Antworten
mlafi

Zur Füllung kann ich leider nix sagen, aber das Teigrezept hab ich "geklaut" und mit einer Zucchini-Käse-Eiermasse gefüllt, um die Zucchinischwemme zu bewältigen. Der Boden ist ja sooooo lecker! Mürbe und mit Biss und durch die Mandeln ein bisschen bissig, einfach lecker! Habs jetzt sogar für einen Freund schon einmal mit glutenfreiem Mehl gebacken, das sonst ja immer ein bisschen bröselig ist, aber auch das ist mit diesem Rezept super gelungen! Also volle Punktzahl für den Boden 😉

11.08.2017 10:42
Antworten
Tempigo1

Ich habe das Rezept jetzt schon 2-mal gebacken. Und es ist echt toll!!! Der Boden ist super mürbe. Allerdings sind 10g Currypulver oder Cayennpfeffer doch leicht übertrieben- 1g tut´s auch ;)

12.03.2015 21:34
Antworten
Zuckerschock

Chefkoch bringt es einfach weit. Habe in einem Bistro kürzlich eine Blumenkohl-Mandelquiche mit eben diesen Dinkelboden gegessen und war so begeistert, dass ich einfach das ganze mal in Chefkoch gesucht habe. Und das ist sie! Eine wirklich superleckere, ganz feine Quiche! Danke!

29.08.2014 21:28
Antworten