Backen
Fingerfood
Kinder
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cake Pops

Kuchen am Stiel, ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 210 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

80 Min. normal 12.04.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
80 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 Ei(er)
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
125 ml Milch

Außerdem: (für das Frosting)

40 g Butter
150 g Crème fraîche
110 g Puderzucker
½ Flasche Butter-Vanille-Aroma

Für die Glasur:

2 Pck. Kuchenglasur

Zum Verzieren:

Zuckerstreusel, bunt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Zutaten für den Rührteig bereitstellen, sie sollten Raumtemperatur haben.

Butter mit dem Rührgerät in einer Schüssel schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillinzucker und Eier hinzugeben. Die Masse so lange rühren, bis sie schön cremig ist.
Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und gesiebt über die Masse geben. Dann die Milch hinzugeben und alles gut verrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform füllen. Bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 40-50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!). Anschließend den Kuchen zum Auskühlen auf ein Backgitter stürzen.

Für das Frosting die Butter und Crème Fraîche mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Puderzucker und das Buttervanille-Aroma hinzugeben und alles gut verrühren.

Die Rinde vom Kuchen wegschneiden, dann von Hand den Kuchen fein zerbröseln, nach und nach mit dem Frosting verkneten. Wichtig! nur so viel von der Frosting-Masse hinzugeben, bis sich der Teig gut formen lässt! (je trockener der Kuchen ist, desto mehr Frosting-Masse wird benötigt).

Aus dem Teig etwa tischtennisballgroße Kugeln formen (ca. 30 g Teigmasse je Kugel). Die Kugeln auf ein mit Backpapier oder Alufolie belegtes Blech legen und dann für 10 Min. ins Gefrierfach geben (oder 30 Min. in den Kühlschrank).

Die Schokoladenglasur schmelzen und die Stiele bereit legen.
Die Stäbchen ca. 1 cm in die flüssige Schokoglasur tauchen und dann bis zur Hälfte in die Kugel stecken, dann nochmals 5 Min. kühl stellen.

In Zwischenzeit die Dekoration z.B. Streusel bereits stellen.
Um die Cake-Pops zu trocknen, eignet sich am besten ein Stück Styropor oder alternativ ein Steckschwamm (für Blumengestecke). Styropor mit Frischhaltefolie umwickeln, so kann es mehrmals verwendet werden.

Die Kugeln nun vorsichtig in die flüssige Schokoladenglasur tauchen und darin drehen, bis die Teigmasse vollständig bedeckt ist. Am besten eignet sich ein tiefes Gefäß, welches man schräg hält. Die Kugeln darin langsam drehen, dann aus der Glasur nehmen und die überflüssige Schokolade abtropfen lassen. Anschließend mit Streuseln verzieren. Die fertigen Cake Pops zum Trocknen in das Styropor stecken.

Tipps:
Die Schokoladenglasur evtl. etwas antrocknen lassen, bevor die Deko darüber gestreut wird.
Zum Verschenken z. B. in einen Blumentopf, auf Styropor oder auf eine Torte stecken. Schön sieht es auch aus, wenn die Cake Pops einzeln in Klarsichttüten eingepackt werden.
Cake Pops lassen sich in vielen Variationen herstellen. Mit Rührteig, Glasur oder Streuzucker ganz nach eigenem Belieben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

erdhenne

Mit saurer Sahne wird das Frosting auch super!

16.02.2020 11:15
Antworten
Neula81

Kann ich anstatt Creme fraiche auch Frischkäse verwenden? Hat das schon jemand ausprobiert?

11.02.2020 13:50
Antworten
Monssen

Wie viele bekommt man eigentlich raus wenn man es macht für eine Person so wie das Rezept es zeigt mit den Zutaten?

25.08.2019 20:08
Antworten
pegmeg

Ich mache sie seid Jahren schon.Die ganze Familie lieben Sie.immer wieder ein lecker und toll.Leider eine Menge Arbeit finde ich.aber es lohnt sich.5 Sterne für dieses Rezept

28.12.2018 06:56
Antworten
Chefkoch_EllenT

In der Rezeptbeschreibung steht aber auch: " Wichtig! nur so viel von der Frosting-Masse hinzugeben, bis sich der Teig gut formen lässt! (je trockener der Kuchen ist, desto mehr Frosting-Masse wird benötigt)." Vielleicht braucht man nicht unbedingt das ganze Frosting. Und ich würde auf jeden Fall nach dem Vermengen der Kuchenkrümel mit dem Frosting das Ganze erst mal in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen, ehe ich die Cake Pops forme. Nachdem man das Frosting unter die Kuchenkrümel geknetet hat, wird da nie noch etwas gebacken.

18.01.2018 23:13
Antworten
UtiS83

Wie hast du denn diese niedlichen Schweinchen und die Babys gemacht?! Was ist das für ein Guss da drauf?! Und wie hast du die "Schnauzen" von den Schweinchen gemacht? Sorr, für die dummen Fragen, aber habe erst vor ein paar Tagen Cake Pops entdeckt, völlig begeistert-aber eben völliger Anfänger... Und die sehen einfach super aus!!!!

18.05.2012 11:44
Antworten
KleineNaschkatze

Wow, Nadine, sehen die schön aus!! Kompliment!

16.05.2012 10:38
Antworten
Nadine-W

Danke :-)

20.05.2012 17:42
Antworten
Sonne1978

Für mich der perfekte Cake Pop! Angenehme Süße und angenehme Konsistenz. Weder zu zuckrig noch zu pappig :-))

08.05.2012 12:03
Antworten
emilia30

echt ok habe gedacht ist zu süß´ß

27.04.2013 11:32
Antworten