Braten
Brotspeise
Einlagen
Resteverwertung
Schnell
Snack
Suppe
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Klausenknödel

einfach und gut, ergibt 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.04.2012



Zutaten

für
5 Brötchen, vom Vortag
250 ml Milch oder Gemüsebrühe, lauwarm
375 g Kartoffel(n), mehlig kochende, roh gewogen, am Vortag gekocht
75 g Schinken, roher, gewürfelt
100 g Käse, (z.B. Bergkäse, Raclettekäse oder Gouda)
2 m.-große Ei(er)
n. B. Petersilie
Salz und Pfeffer
Butterschmalz, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Die lauwarme Milch bzw. Gemüsebrühe über die feinblättrig geschnittenen Brötchen gießen und etwas ziehen lassen.
Die Eier verschlagen und über die Brötchen geben. Geriebene Kartoffeln, Käse- und ausgebratene Rohschinkenwürfel dazugeben. Mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer je nach Geschmack würzen. Mit nassen Händen Knödel formen und diese wie Frikadellen formen. In einer Pfanne mit heißem Butterschmalz von beiden Seiten knusprig braten.

Am besten schmecken die Klausenknödel heiß zu frischem Salat oder in klarer Fleischbrühe als Suppeneinlage.

Klausenknödel stammen aus der Klosterküche und sind eine klassische Fastenspeise (dann allerdings ohne Speck- bzw. Rohschinkenwürfel.)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fluse13

Hallo Uli, freut mich sehr, dass die Klausenknödel Euch auch so gut geschmeckt haben. Hab vielen Dank für die super Bewertung. LG, Fluse

24.05.2012 18:28
Antworten
Anjelistern

Sehr lecker, sehr sättigend, sehr schnell- tolles Rezept, dafür volle Punktzahl LG Uli

21.05.2012 18:59
Antworten