Einfache Chickenwings


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Hühnerflügel ohne Arbeit und supersimpel, mit Kartoffelspalten

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 10.04.2012



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), gut gewaschen, in Spalten
2 TL Kräuter, (z. B. Kräuter der Provence)
4 EL Öl
2 TL Salz, (Fleur de Sel) oder grobes Meersalz
24 Hühnerflügel, (Drummets)

Außerdem:

3 EL Öl
2 EL Sojasauce
3 EL Sauce, (Ketjap Manis)
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Salz
n. B. Pfeffer
Cayennepfeffer
Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 5 Minuten
Aus den Gewürzen, die nach den Drummets aufgeführt sind, eine Marinade rühren. Abschmecken, sie muss würzig süßlich schmecken, evtl. mehr Sojasauce zugeben. Die Flügel in einen Gefrierbeutel füllen und ein paar Stunden marinieren.

Ofen auf 120°C vorheizen.
Die Flügel samt Marinade in eine Fettpfanne legen und noch mal in der Marinade wenden (die Flügel sollten möglichst nebeneinanderliegen) und für eine Stunde ab in den Ofen damit.

Kartoffeln samt Öl, Paprika und Kräutern in ebenfalls einen Gefrierbeutel füllen und gut, sehr gut schütteln, bis die Kartoffeln komplett gewürzt sind. In eine Auflaufform oder auf Alufolie geben, mit dem Salz bestreuen und auch in den Ofen, nachdem die Flügel schon eine Stunde hinter sich haben. Ofen hochschalten auf 150°C und Umluft, damit man das auf 2 Ebenen machen kann. Die Kartoffeln habe ich immer unten, oder wenn ich weniger mache, neben den Flügeln. Ca. 40 Minuten braten, bis alles gar ist. Sollte es nicht genügend gebräunt sein, die letzten 10 Minuten höher schalten

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, die allseits beliebten Chicken wings mit Ofenkartoffeln mussten wieder einmal auf den Tisch. In Abständen mache ich sie sehr gerne, werden immer wieder geliebt, weil sie so lecker sind. VG Heike

07.10.2021 11:42
Antworten
Abacusteam

Hi Sylt75, das freut mich, dass du das Rezept ausprobiert und für gut befunden hast. Inzwischen mache ich übrigns noch frische Chilis, ganz fein gehackt, mit in die Marinade. Mit Krautsalat ist es ein US-Klassiker ... nur die fettige Aioli, die ich eigentlich liebe, kann ich mir dazu nicht vorstellen. Aber ... das heißt ja gar nichts, nur weil ich es mir nicht vorstellen kann .... vielleicht ist es für andere eine Inspiration und echt superlecker ... jedenfalls vielen Dank fürs Ausprobieren und den Kommentar .... und vorab schon mal fürs angekündigte Bild ... lG Ad

26.06.2020 07:56
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Dazu gab es noch Krautsalat und Aioli. Ein Foto ist unterwegs. 🍨🥂🍒💫🍹🍍☀️🍩🍓

25.06.2020 10:23
Antworten