Kräuterbrot


Rezept speichern  Speichern

eiweißreich, Insulin-Trennkost, kohlehydratarm, Low Carb, Eiweißbrot, ohne Mehl

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 10.04.2012 1550 kcal



Zutaten

für
6 m.-große Ei(er)
100 g Magerquark
150 g Leinsamen
65 g Eiweißpulver, neutral
13 g Eiweißpulver (Gemüse-Curry-Suppe)
1 Pck. Backpulver
1 EL Kräuter der Provence
1 TL Natron
½ TL Salz
1 EL Kürbiskernöl
10 halbe Walnüsse
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1550
Eiweiß
94,17 g
Fett
105,89 g
Kohlenhydr.
56,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Den Quark mit dem Natron mischen und einige Minuten stehen lassen.
In der Zwischenzeit den Leinsamen fein mahlen. Mit den beiden Sorten Eiweißpulver, dem Backpulver und den Kräutern mischen.
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen und in den Kühlschrank stellen.

Das Eigelb aufschlagen. Den Quark unterrühren. Dann die Leinsamenmischung einrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.
Alles in eine, mit Backpapier ausgelegte, Kastenform füllen. Mit dem Kürbiskernöl bepinseln. Die Walnüsse in den Teig stecken.

Auf dem mittleren Rost des Backofens ca. 65 Minuten backen.
Dann herausholen, sofort auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Hinweis von Chefkoch.de: Da in Leinsamen der Gehalt an Cadmium relativ hoch ist, empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung nicht mehr als 20 g Leinsamen pro Tag zu sich zu nehmen. Entsprechend sollte man hier den täglichen Brotverzehr einteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kröllekes

Ähnliche Pulver von Gemüse-Curry gibt es ausschließlich bei LR-International, nicht in Drogeriemärkten o.ä.

17.10.2015 20:11
Antworten
maggy_a

Ich benutze das Pulver von LR International. Das bekommt man bei speziellen LR-Beratern. Einfach mal googlen. Bestimmt gibt es ähnliches Pulver aber auch in Drogeriemärkten.

11.07.2014 12:34
Antworten
salsaela

klingt lecker, Wo erhalten ich Eiweiß-Pulver Gemüse-Curry-Suppe Ganz herzlichen Dank!

11.07.2014 12:09
Antworten
Jul_xD

Echt tolles Rezept !! Bis jetzt das beste Low Carb Brot, das ich gebacken habe. Hab statt der Nüsse eine Samen-mischung auf das Brot gemacht und ein bisschen Kümmel.

25.06.2014 18:54
Antworten
gemanmoni87

Hallo, ich habe das Rezept gestern ausprobiert, da ich mich möglichst ohne Kohlenhydrate ernähren möchte.. dieses Brot ist ein Prima Ersatz.. finde es echt lecker.. vielen Dank für das Rezept!! Ich habe anstatt von Walnüssen Sonnenblumen- und Kürbiskerne verwendet.. auch lecker Das wird es jetzt öffter geben, es schmeckt sogar meinem Freund!!

08.03.2013 09:57
Antworten
Birgit2803

Hallo Maggy_a, Ich habe Dein Rezept gelesen und würde es gerne nachbacken. Nun meine Frage: welches Eiweißpulver nimmst du bzw. wo bekomme ich das Pulver? Ich war schon in sämtlichen Lebensmittelläden Biomärkten und bei allen Drogerieketten in unserer Gegend, ales Fehlanzeige Bitte hilf mir und gebe mir einen Tipp welches Eieweiß ich da nehmen kann viele Grüße vom Niederrhein Birgit2803

14.05.2012 21:01
Antworten
stubentischer

Wir haben das Brot gerade gebacken. Anstatt der Currymischung haben wir im Reformhaus eine Brotgwürzmischung gekauft. Das Brot schmeckt sehr lecker. LG Louis

05.05.2012 12:14
Antworten
Victoria23

Vielen lieben Dank Maggy für Deine schnelle Antwort :-) Liebe Grüße Victoria

23.04.2012 00:58
Antworten
Victoria23

Vielen Dank für das rezept, ich möchte es gern ausprobieren und habe noch eine Frage bevor ich loslege: kann ich das "Gemüse Curry - Suppe " Pulver vlt. durch normale "Körnige-Brühe-Pulver" ersetzen?Habe alles da außer das o.G. Liebe Grüße Victoria

22.04.2012 10:03
Antworten
maggy_a

Das hab ich noch nicht probiert. Du kannst evtl. Eiweißpulver mit Gewürzen mischen. Ich glaube, das müsste gehen. LG Maggy

22.04.2012 12:29
Antworten