Zucchinicremesuppe mit Lachs


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.06.2004 309 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Zucchini
2 Zwiebel(n)
500 ml Gemüsebrühe
1 Becher Schmand
1 Zehe/n Knoblauch, geviertelt
200 g Lachs, geräuchert
1 Schuss Wein, weiß

Nährwerte pro Portion

kcal
309
Eiweiß
16,53 g
Fett
22,79 g
Kohlenhydr.
8,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zucchini und Zwiebeln klein schneiden und mit dem Knoblauch eine Viertelstunde in der Gemüsebrühe köcheln lassen. Mit dem Zauberstabpürieren, Schmand und Weißwein dazugeben und einrühren. Räucherlachs ganz klein schneiden, auf die Teller geben und die Suppe darüber geben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jb2401

Ist sehr sehr lecker. Ich habe es mit Schmelzkäse zubereitet. Ist ebenfalls sehr schmackhaft

22.12.2020 15:34
Antworten
caruuschkii

Das war wirklich die beste Suppe die ich bisher gemacht habe!! Mega Kombination mit dem Lachs !! Ich habe statt Schmand Creme leicht benutzt von Aldi und zusätzlich noch Dill rein gemacht - war sehr lecker :-)

10.12.2020 23:16
Antworten
Nicolelou

Sehr lecker! Habe statt Räucherlachs Seelachsfilet angebraten und hinzugegeben, meiner Meinung nach noch besser :)

27.07.2019 20:54
Antworten
Sabi1991

Die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt - vor allem die Kombination mit dem Räucherlachs ist klasse!

29.11.2017 08:01
Antworten
Goldblatt

Eine ganz tolle Sommersuppe. LG Goldblatt

24.07.2014 19:36
Antworten
nitli62

Hallo ich habe dein Rezept am Samstag ausprobiert als ich Besuch bekam. Mhhhh. war das lecker....alle waren hell begeistert. Ich habe einfach statt Wein etwas weisser Aceto-Essig beigeben. Werde ich öfters kochen... Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüsse Nitli

25.03.2008 10:36
Antworten
Eva1960

mmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhh :-) habe das Rezept heute gekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe es so gemacht wie Eorann und die Zwiebeln und den Knoblauch zuerst angebraten. Werde es sicher öfter machen. Viele Grüße Eva

22.11.2006 20:02
Antworten
eorann

Ich hab heute auch diese Suppe gemacht, aber erst jetzt dieses Rezept gesehen... ;-) Sehr empfehlenswerte Kombination und schaut auch hübsch aus! Folgendes hab ich aber anders gemacht und möchte es als kleine Variante hier reinstellen, nicht als Kritik am Rezept, denn das hab ich ja erst nach dem Kochen gesehen, aber als Vorschlag. Zwiebeln und Knobi hab ich zunächst in Olivenöl angebraten, dann die Zucchiniwürfel dazu und auch kurz mitbraten, und dann erst aufgießen. Ich find, es gibt noch mehr Geschmack her. Die halbe Gemüsebrühe hab ich durch Milch ersetzt, das gibt der Suppe noch einen cremigeren Geschmack. Dann kommt noch Lorbeer dazu (vorm Pürieren rausnehmen!!!) und Thymian - beides zum Andünsten von Zwiebeln und Knobi. Der Schmand, bei mir war's Cremfine zum Verfeinern lässt sich gut beim Pürieren unterheben, dann hat man nicht das evt auftretende Problem mit Klümpchen. Statt Weißwein kann man auch mit einem Schuss Zitronen- oder Limettensaft abschmecken. Hübsch ist es, vor dem Lachs noch einen Klecks Shchmand, Cremefine oder was immer auf die Suppe zu geben, dann den lachs drauf und eventuell mit etwas Dill, Petersilie, Schnittlauch - was Grünem halt ;-) - zu bestreuen. Schmeckt sehr gut, das Süppchen! Guten Hunger wünscht Eorann

20.10.2005 17:55
Antworten
Marlena

Hatte Zucchini übrig und deshalb diese Suppe gemacht, zu dem Lachs dann noch geröstete Weißbrotwürfel gegeben....mmmmhhhh. Die Zucchini habe ich geschält. Grüßle M.

27.04.2005 10:44
Antworten
rmeissner

Das hört sich lecker an! Werden die Zucchini geschält? Ich denke mal, wenn sie noch klein sind, wird das nicht nötig sein, oder? Schöne Grüße, Renate

20.06.2004 23:51
Antworten