Bewertung
(4) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.04.2012
gespeichert: 157 (0)*
gedruckt: 1.041 (3)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.114 Beiträge (ø1,07/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl Type 00 oder 550
100 g Hartweizengrieß
Ei(er)
1 EL Olivenöl
1 Prise(n) Salz
 etwas Wasser
  Außerdem:
600 g Cima di Rapa, (Stängelkohl*), ersatzweise Brokkoli
2 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n), sehr fein gewürfelt
Peperoni, rot, in kleine Streifen geschnitten
2 EL Semmelbrösel
2 EL Parmesan, oder Pecorino, gerieben
Sardellen, klein geschnitten, nach Belieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten einen Teig kneten, evtl. etwas Wasser für die Konsistenz dazugeben, 1 Stunde ruhen lassen.

Stückchen vom Teig abtrennen, zu 1 cm dicken Röllchen drehen, davon 5 mm dünne Scheiben schneiden und diese jeweils mit dem Nudelholz einmal ausrollen. Daraus dann die typische Ohrenform bilden.

Die Pasta 4 - 6 Minuten, je nach Dicke des Teigs in Salzwasser kochen. Ein bis zwei Mal probieren, ob sie al dente sind.

Man kann die Orecchiette auch fertig kaufen.

Den Kohl putzen, klein schneiden und etwa 3 Minuten blanchieren, mit Eiswasser abschrecken und mit der Knoblauchzehe in 2 EL ÖL noch einige Minuten dünsten. Dann die Peperonistücke und Orecchiette untermischen, auf Tellern verteilen und mit dem vorher gemischten Semmelbröseln und Parmesan bestreuen.
Wer möchte, gibt zum Kohl noch die Sardellen im Moment des kurzen Andünstens dazu.

*Der Cima di Rapa (Stängelkohl) ist wie diese Pastasorte ein typisches Produkt der Region Apulien. Dort wächst diese Kohlsorte mit kräftigem Geschmack praktisch auf jedem Gemüsefeld. Der Stängelkohl sollte noch nicht blühen und man sollte nur die Blätter und zarteren Stiele verwenden.