Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.04.2012
gespeichert: 32 (0)*
gedruckt: 430 (7)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.03.2011
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Kalbsbraten (Rücken)
4 Scheibe/n Schinken (Serrano-)
4 Blätter Salbei
250 g Risotto
Schalotte(n)
70 g Parmesan, im stück
150 ml Hühnerfond selbst gemacht oder Instantwürfel
150 ml Weißwein
3 große Pilze (Kräuterseitlinge)
  Olivenöl
  Salz
  Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Risottoreis zusammen mit der in kleine Würfel geschnittenen Schalotte anschwitzen, bis der Reis glasig wird. Anschließend mit dem Hühnerfond ablöschen und einkochen lassen. Nun nach und nach den Wein hinzugeben, bis der Risottoreis die Flüssigkeiten aufgenommen hat. Die Temperatur darf dabei nicht zu hoch sein, sonst ist der Kern der Reiskörner noch zu hart. Zum Abbinden den Parmesan in feine Stücke schneiden und bei geringer Hitze unterrühren.
Die Kräuterseitlinge in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne kurz anbraten. Die Pilze in das fertige Risotto geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

Den Kalbsrücken in 4 Stücke schneiden. Den Salbei klein schneiden, die Fleischstücke damit belegen und dann in den Serranoschinken wickeln. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten, anschließend 2-3 min. im Ofen vorgeheizten bei 180 °C gar ziehen lassen.

Saltimbocca auf dem Risotto anrichten.

Zu diesem Gericht passt gut eine Rotweinjus und so ziemlich jede Gemüsebeilage.