Antipasti im Bratschlauch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.04.2012 833 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rote
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Paprikaschote(n), gelbe
1 kleine Zucchini
1 Aubergine(n)
150 g Champignons
2 Knoblauchzehe(n)
125 ml Olivenöl
250 ml Öl, (Sonnenblumenöl)
2 EL Zitronensaft
1 Zweig/e Rosmarin
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
2 Prisen Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
833
Eiweiß
4,20 g
Fett
88,72 g
Kohlenhydr.
7,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Zucchini und Aubergine halbieren, zusammen mit Knoblauch und Champignons in Scheiben schneiden, Paprika in Stücke schneiden.
Für die Marinade alle Zutaten verrühren und mit dem Gemüse in einem Bratschlauch vermischen und anschließend etwa eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 25-30 Min. garen. Anschließend eine Stunde im Schlauch auskühlen lassen. Zum direkten Verzehr das Öl abgießen, ansonsten kann man es gut einige Tage darin konservieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Allgovia

Vielen Dank für das Rezept! Ich bin so froh, dass ich es wiedergefunden habe, nachdem ich versehentlich die Verpackung der alten Bratschläuche entsorgt habe (auf den neuen steht es nicht mehr drauf). Ich habe zwar weniger Öl genommen, denke aber auch, dass 150 ml, wie hier schon vorgeschlagen, reichen würden. Ansonsten war es total lecker mit genau den angegebenen Gemüsesorten.

27.12.2017 08:03
Antworten
Fantaysie

schnell vorbereitet, gesund und lecker.... im Bratschlauch wird es von alleine richtig gut, noch etwa Thymian dazu, meist mache ich die doppelte Menge und das lässt sich auch am nächsten Tag gut kalt essen ... oder Champignon weg lassen Karotten oder alternatives Gemüse dazu und vorsichtig wärmen schmeckt am nächsten Tag noch besser .... meine Meinung

01.03.2017 12:49
Antworten
gerngut

. Da ist aber eine (Un-)Menge Öl drin! Ich habe die Antipasti mit 150 ml Olivenöl, aber ohne Sonnenblumenöl gemacht, das reichte vollkommen und schmeckte fein-fein. Das mit dem Bratschlauch ist eine prima Idee, gerade für Leute, die Kalorien sparen müssen. Kommt auf den Speisezettel für heisse Tage. Danke!

27.06.2014 14:16
Antworten
kielersprotte72

Hallöchen, hab dein Rezept ausprobiert, aber die Auberginen weggelassen. Schmeckt perfekt und ist im Gegensatz zu sonstiger Antipasti superleicht gemacht. Konnte nebenher noch einen Kuchen backen. Danke für das super Rezept!!!! Gruss kielersprotte72

10.06.2012 15:39
Antworten