Crêpes à la Prinz Bertil


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schwedische Crêpes-Variante mit Krabben und Dill

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 06.04.2012



Zutaten

für
1 dl Wasser
50 g Weizenmehl
1 dl Sahne
3 Ei(er)
2 Prisen Salz
1 EL Butter, oder Margarine, geschmolzen

Für die Füllung:

3 Eigelb
150 g Butter, geschmolzen
3 TL Zitronensaft
300 g Krabben, geschält
3 EL Dill, feingehackt
n. B. Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 47 Minuten
Wasser, Mehl und Sahne zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Eier, Salz und Butter oder Margarine unterrühren. In einer leicht gefetteten Crêpepfanne 12-15 dünne Pfannkuchen backen, aber nur auf einer Seite. Aufeinander stapeln, Backpapier dazwischen legen und bis zum Füllen warmhalten.

Für die Füllung Eigelb in einen Topf geben, im heißen Wasserbad unter kräftigem Rühren Butter zugeben. Die Krabben, gut abgetropft und bei Bedarf etwas zerkleinert, sowie den Dill dazugeben. Ein wenig von der Füllung auf jeden Pfannkuchen geben und aufrollen. Die Rollen mit der Naht nach unten in eine gefettete Ofenform geben und Käse darüberstreuen. Bei 225 Grad 6-7 Minuten überbacken, sofort servieren.

Anmerkung:
Diese Crêpesvariante ist ein Klassiker in Schweden, benannt nach Prinz Bertil Gustaf Oscar Carl Eugen, dem Onkel des heutigen schwedischen Königs Carl XVI Gustav.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.