Hauptspeise
Europa
Schwein
Deutschland
Eintopf
Geheimrezept
Römertopf

Rezept speichern  Speichern

Schleffersch Gereste

Edelsteinschleiferessen aus alten Tagen

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.06.2004



Zutaten

für
350 g Schweinenacken
200 g Kartoffel(n), gekocht
150 g Zwiebel(n)
100 g Dörrfleisch
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Man benötigt auf jeden Fall Steinguttöpfe.
Daumendicke Scheibe Schweinehals würzen und in den Topf legen. Lagenweise Kartoffelscheiben, Dörrfleischwürfel und Zwiebeln dazugeben. Jede Schicht leicht würzen und Butterflocken auf die oberste Schicht geben.
Garvorgang: bei 200°C ca. 1 Std. abgedeckt im Backofen garen. Nach 50 Min. Abdeckung entfernen, um den Röstgeschmack zu bekommen.
Dann raus aus dem Ofen und nach belieben ein rohes Ei drüber.
Im Topf servieren und genießen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

adamr

Hallo Ur-Horst, hab vielen Dank für‘s einstellen dieses sehr leckeren ur-typischen Hunsrücker Essen. Ein wunderbarer Schwenkbratenersatz für die kommenden Wintertage. Die Gesamtzeit der Zubereitung beträgt aber ca. 1:20 h. 😉

19.10.2019 18:56
Antworten
adamr

Hallo Abacusteam, vertraue bitte der Hunsrücker Küche. Es müssen gequellt sein.

19.10.2019 18:52
Antworten
Abacusteam

Hi, die gekochten Kartoffeln, die mit eingestapelt werden, sind die nachher nicht nur noch matschig? Bei der Garzeit würden doch auch rohe Scheiben gar. Danke schön mal für die Info. VG Ad

20.04.2019 09:49
Antworten
Olivia992

Moin, hab mal aus Interesse gegoogelt... Dörrfleisch kommt aus dem rheinischen. Man versteht unter Dörrfleisch einen geräucherten Bauchspeck Hoffe das hilft :-)

23.11.2008 20:10
Antworten
rose38

Hallo Horst, wo bekommt man den Dörrfleisch her. Allein wegen dem Namen muss ich es mal nachkochen. LG Rose

18.03.2006 00:02
Antworten