Nuss-Makronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein Rezept von meiner Großmama

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 05.04.2012



Zutaten

für
5 Eigelb
1 Ei(er)
300 g Zucker
300 g Haselnüsse oder andere Nüsse, gemahlen
90 Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Backofen auf 150°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen, Backbleche mit Backpapier auslegen.

Das Eigelb, die Eier und den Zucker schaumig rühren, die Nüsse unterrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Nocken abstechen, auf die Oblaten setzen und etwa 20 Minuten backen.

Die Makronen haben dann außen eine ganz hauchdünne knusprige Schicht und sind von innen schön weich.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jenny-Maes

Die sind mal garnicht geworden und. Habe mich an das Rezept gehalten und der Teig war so flüssig dass ich nun Plätzchen habe die dünner sind als Obladen 🙈

08.11.2020 09:41
Antworten
hausmannskost-ele

Sehr schönes Rezept um übriggebliebene Eigelbe zu verarbeiten! Empfehlenswert! Habe die Makronen mit 150g Haselnüssen und 150g Pistazien gemacht und den Zucker auf 250g reduziert. Die Makronen waren noch immer süß genug ;) Die Makronen sind sehr, sehr gut angekommen und waren ratzfatz weg! :) Das einzige, klitzekleine Manko war, dass der Teig seeehr klebrig war und schlecht verteilen ließ. Mit 5 Minuten Arbeitszeit kam ich deshalb nicht zurecht.

19.09.2019 20:32
Antworten
Bylla

Schon zum dritten Mal gemacht und die letzten beiden Male davon mit gemahlenen Walnüsse, dazu mit etwas Zimt und einer Spur Piment gewürzt, obendrauf noch eine halbe Walnuss zur Verzierung = superlecker! Wir haben auf Oblaten verzichtet, weil wir die nicht mögen. Und wie von Zauberhand nimmt der Pegel dieser Plätzchendose vor Weihnachten immer am schnellsten ab... :-D.

19.12.2018 18:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Einfach, total lecker, danke für das eiweißlose Makronenrezept!

16.01.2018 13:56
Antworten
colasche

habe grade das 2. blech im ofen. fein sag ich nur, sehr fein. hab etwas aromatiesiert mit chayenn, orange und zimt. 1001 dank dafür. viele grüße colasche

04.12.2016 14:07
Antworten
Onschelotte

Total lecker und ohne Eiweiß!

04.12.2013 16:18
Antworten
zuckerschnautze

Hallo die Plätzchen sind sehr lecker , muss schon wieder welche Backen . Habe übrigens ein Bild hochgeladen Lg zuckerschnautze

25.11.2012 21:12
Antworten
Finlon

Hallo! Oh danke, ein Bild find ich gut :-) LG Mina

26.11.2012 10:44
Antworten
Finlon

Hallo! Das freut mich sehr! LG Mina

21.11.2012 16:02
Antworten
Moochi

Wie immer hatteich nach dem Plätzchen backen viele Eigelb zurück behalten. Dies ist ein ausgezeichnetes Rezept, um diese zu verbrauchen. Und schmekcne tun die auch LECKER!

21.11.2012 14:06
Antworten