Vegetarisch
Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackener Zoo (Mürbeteig-Weihnachtsplätzchen)

laktose- und fruktosefrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 03.04.2012 4322 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
200 g Margarine, pflanzliche
140 g Traubenzucker
3 TL Zitronenschale (Citroback)
1 Ei(er)
250 g Traubenzucker
1 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
n. B. Wasser
Mehl für die Arbeitsfläche
Zuckerstreusel

Nährwerte pro Portion

kcal
4322
Eiweiß
45,68 g
Fett
169,55 g
Kohlenhydr.
646,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Die ersten 5 Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. In Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank kühl stellen (ca. 1 Stunde).

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz 3 - 4 mm dick ausrollen und verschiedene (Tier-)Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen ca. 4 - 6 Minuten (je nach Ofen) bei 180°C backen, bis sie goldgelb sind.

Traubenzucker, Zitronensaft und Eiweiß verrühren und Wasser hinzugeben, bis eine zählflüssige Masse entsteht. Die abgekühlten Plätzchen damit bestreichen und Zuckerstreusel darauf streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Granadina, ich habe gegoogelt nach "Zuckerstreusel fructosefrei" und dann Anbieter gefunden. Gibt es vielleicht nicht im Supermarkt um die Ecke. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.12.2017 10:00
Antworten
Granadina

Danke für die Info. Da bei meinem Sohn FI gerade erst vor wenigen Tagen festgestellt worden ist, habe ich nach alternativen Plätzchen-Rezepten gesucht und wusste nicht, dass es auch fruktosefreie Streusel gibt. Wo bekommt man die denn?

19.12.2017 22:13
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Granadina, es gibt auch fructosefreie Zuckerstreusel. Und natürlich wird jemand, der aus guten Gründen fructosefrei backen muss, diese verwenden - das muss nicht speziell in der Zutatenliste erwähnt werden. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

10.12.2017 15:31
Antworten
Granadina

Zuckerstreusel sind doch nicht fruktosefrei !?!

10.12.2017 15:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Kekse schmecken sehr gut. Allerdings sind sie etwas weicher als normales Gebäck (liegt wohl am Traubenzucker). Endlich kann ich mal wieder ein paar Kekse zum Kaffee genießen. Allerdings habe ich den Guss nicht hinbekommen. Obwohl ich den Traubenzucker gesiebt habe, ist nur eine zähe Pampe entstanden :( Die Plätzchen schmecken aber auch ohne Guss sehr gut. Zuviel Traubenzucker sollte man sowieso nicht essen, weil der Blutzuckerspiegel davon sofort ansteigt. Ich habe übrigens halb Weizen- halb Dinkelmehl genommen. Werde ich bestimmt öfter backen - Danke für das Rezept! Gruß Ann-Kathrin 71

03.08.2016 17:09
Antworten
Jgirl

Danke für das Rezept! Mein Sohn darf keine Fructose oder Haushaltszucker. Daher hatte ich endlich mal eine kleine süße alternative. Der Teig war ein wenig weicher wie mit normalen Zucker aber mit der Traubenzucker-Lasur und etwas mehr Zitrone und ohne Zuckerstreusel ist das für uns eine gelungene alternative.

03.02.2016 19:23
Antworten
charia-chan

Hallo, eine Frage zum Rezept: Sind die Kekse wirklich fruktosefrei, wenn man sie mit normalen Zuckerstreuseln bestreut? oder gibt es Alternativen?

23.05.2015 14:28
Antworten
tantelala

Tut mir leid aber von dem Rezept bin ich echt enttäuscht, entweder hab ich was grundlegendes falsch gemacht oder etwas stimmt nicht, schmeckt überhaupt nicht - nicht knusprig, Glasur nicht lecker :(

10.12.2013 17:22
Antworten
Jule0604

Das freut mich! Sind auch meine Lieblings-Plätzchen seit ich denken kann, ohne die kein Weihnachten :-)

04.11.2013 19:27
Antworten
sumpfhuhn72

Das Rezept, ist göttlich. Schön saftig, und super lange haltbar. Bin total begeistert.

28.05.2013 17:40
Antworten