Zitronenküchlein


Rezept speichern  Speichern

leckere und einfache Zitronenküchlein

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.04.2012



Zutaten

für
120 g Zucker
2 Ei(er), getrennt
3 EL Mehl
1 Prise(n) Salz
150 ml Buttermilch
2 ½ EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 ½ EL Zitronenschale, frischer Abrieb
etwas Butter, zum Einfetten
etwas Zucker, zum Ausstreuen der Förmchen
evtl. Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Ofen auf 150°C vorheizen. Die Soufflé-Förmchen mit Butter ausstreichen und mit Zucker bestreuen.

Die Eiweiße nicht ganz steif schlagen, nur so viel, dass sich Bläschen bilden. In einer Schüssel Zucker, Mehl und Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel die Buttermilch mit den Eigelben verquirlen und den Zitronensaft und den Zitronenabrieb dazugeben. Die Mehlmischung unterheben und ganz zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben. Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und die Förmchen in eine große Auflaufform oder in eine ähnliche, geeignete Form stellen. Die Auflaufform dann mit soviel heißem Wasser füllen, dass die Förmchen etwa bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. Mit Alufolie abdecken.

Bei 150°C für 25 Minuten backen. Danach die Alufolie entfernen und für ca. weitere 15 Minuten backen. Die Küchlein sollten eine leicht goldene Farbe haben und zurückspringen, wenn man den Finger leicht eindrückt. Dann sind sie gut.

Eine Art Glasur entsteht ganz von allein, da sich das Eigelb im Boden der Form absetzt, wogegen die Eiweißmasse oben bleibt.

Wichtig:
Abkühlen lassen, dann lassen sich die Küchlein problemlos aus den Soufflé-Förmchen entfernen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:
Wer größere Soufflé-Förmchen hat, sollte die Teigmenge verdoppeln, sonst hat man zu flache Küchlein. Die Backzeit dann ggf. anpassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckerwatte89

Hi, leider kann ich dir dazu nichts sagen, da ich es nie ausprobiert habe. Ich würde eher zu den Crème-Brûlée Förmchen tendieren, wenn die aber deutlich flacher sind als die Soufflé-Förmchen (sieht man ja schön auf dem Foto) dann würd ich die Backzeit verringern, sonst wird das ne zähe Masse. Wichtig ist auch dass du die Förmchen wirklich gut einfettest und zwar mit Butter (ich hab mal den Fehler gemacht und aus Mangel an Butter die Förmchen mit Öl gefettet... ging nicht gut, ließ sich nur sehr schwer aus den Förmchen lösen). Und wie gesagt, lieber nen Tick zu kurz im Ofen als zu lang! Viel Erfolg und berichte doch bitte ob es geklappt hat :) LG

30.05.2012 23:36
Antworten
cook-and-go

Hallo, das klingt interessant - da ich aber keine solche Förmchen habe, sehr wohl hab ich aber Muffinformen und auch diese platten Crème-Brûlée Förmchen...denkst du dass ich das damit probieren könnte ? lg Christiane

29.05.2012 16:59
Antworten