Gehacktesstippe ala Mama


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gehacktesstippe, wie sie meine Mutter schon immer zubereitet hat

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.04.2012



Zutaten

für
1 kg Gehacktes
1 Ei(er)
etwas Semmelmehl
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Muskat
Kümmel
Bohnenkraut
1 Zwiebel(n)
etwas Fett zum Braten

Für die Sauce:

1 TL Senf
1 TL Tomatenmark
1 TL, gestr. Paprikapulver
1 Handvoll Gewürzgurke(n), klein geschnitten
Liebstöckel
etwas Gurkenflüssigkeit, nach Geschmack
1 Würfel Brühe, evtl.
etwas Mehl
n. B. Wasser oder Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst wird das Hackfleisch mit dem Ei, Semmelmehl, Zwiebel, Senf, Salz, Pfeffer und Gewürzen vermengt. Es lohnt sich, nach dem Vermengen das Hackfleisch zu kosten, ob es würzig genug ist.

Anschließend wird das Hackfleisch in der Pfanne angebraten und mit einem Löffel (oder etwas Ähnlichem) beim Anbraten ein wenig zerbröckelt. Wenn das Gehackte gebräunt und ein wenig knusprig ist, wird ein Esslöffel Mehl dazugegeben (das erspart uns das spätere Abbinden der Soße), sowie Senf und Tomatenmark. Wenn der Senf und das Tomatenmark ebenfalls leicht braun geworden sind, wird Paprikapulver dazugegeben und ebenfalls kurz mit angeröstet.

Anschließend wird es mit Wasser oder einer Brühe abgelöscht und aufgegossen. Bei der Verwendung von Wasser empfiehlt sich der Einsatz eines Brühwürfels. Dazu kommt dann der Liebstöckel, welchen man je nach Geschmack verwenden kann.

Nachdem die Stippe ein paar Minuten vor sich hingeköchelt hat, werden die Gurken dazugegeben und es kann gekostet werden. Wenn die Stippe (und das ist rein subjektiv zu betrachten) noch ein wenig fruchtiger werden soll, gibt man einen Schuss Gurkenwasser dazu ehe man die Stippe mit Salz und Pfeffer abschmeckt.

Dazu kann man Kartoffelbrei, Nudeln, Salzkartoffeln usw. servieren. Als weitere Beilage eignen sich Gewürzgurken oder Rote Bete.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

t-voelk4

Einfach genial, wie damals in der Schulküche. Hammer. 😋

09.11.2019 18:01
Antworten
Kaninchen159

Heute wieder gemacht. Wunschessen aller Kinder! Für mich das beste Rezept!

12.04.2019 20:18
Antworten
Kaninchen159

Heute wieder gemacht. Wunschessen aller Kinder! Für mich das beste Rezept!

12.04.2019 20:17
Antworten
Kaninchen159

Heute gab es wieder die Gehacktesstippe. Es ist das absolute Lieblingsessen meiner Familie! Ich mach die Stippe nur noch so.

06.12.2018 12:14
Antworten
Kaninchen159

Ich habe durch Zufall diese Gehacktesstippe ausprobiert. Ich habe schon oft Gehacktesstippe gemacht für meine Männer. Aber diese ist die allerbeste! !! Mach ich nur noch so. Ich habe allerdings mehr Senf genommen und noch etwas Zucker. Perfekt!

11.07.2018 12:04
Antworten
lu777

Mein Mann hat sich heute Gehacktesstippe gewünscht und da ich das noch nie gemacht habe, habe ich mir dein Rezept rausgesucht! Alles gut beschrieben und leicht zu machen. Doch muß ich sagen, mein Fall war es nicht so. War aber meine eigene Schuld, wahrscheinlich habe ich zuviel Brühe verwendet. Es hat jedenfalls viel zu sehr nach Brühe geschmeckt. Ich werde es aber trotzdem nochmal machen, denn das Rezept an sich ist wirklich gut, nur dann mit weniger Brühe :) Bild folgt Lg Lu777

15.11.2014 13:53
Antworten
Nessaja84

Sooooo lecker :) Bei uns gab es das gestern und vorgestern, allerdings hab ich nur 500 Gramm Hack genommen und ansonsten aber die Mengen wie angegeben. An Flüssigkeit habe ich 250 ml Brühe genommen und einen guten "Schluck" Gurkenwasser. Mein Mann und ich waren begeistert! Fotos folgen :) Danke für das Rezept 5*

06.03.2014 20:44
Antworten