Brioches Catanesi


Rezept speichern  Speichern

Sizilianische Brioches - wie in der Bar an einem warmen Sommermorgen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 02.04.2012 5000 kcal



Zutaten

für
750 g Weizenmehl
260 g Milch, lauwarm
30 g Hefe, frisch
130 g Zucker
1 TL Salz
2 Ei(er)
200 g Butter, kalt
1 Eigelb
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
5000
Eiweiß
107,26 g
Fett
202,04 g
Kohlenhydr.
677,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 10 Minuten
Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe hineinbröckeln. 1 TL Zucker darüber streuen und mit 100 g Milch verrühren. Ca. 10 Minuten quellen lassen. Dann die restliche Milch, den Zucker, das Salz und die Eier dazugeben und zu einem festen Teig verkneten. Jetzt die kalte Butter stückchenweise dazugeben, d.h. ein kleines Stück Butter zum Teig geben und kneten, bis es "verschwunden" ist. Den Vorgang wiederholen, bis die Butter aufgebraucht ist. Das kann schon 15 Minuten dauern.
Es entsteht ein wunderbar weicher, glänzender Teig. Diesen mit einem feuchten Küchentuch oder einer Plastikfolie abdecken und ca. 2 Std. gehen lassen.

Dann den Teig auf die Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und in 14 Portionen teilen. Ich wiege sie ab, es ergibt ca. 90 g pro Portion. Aus jeder Portion eine große und eine kleine Kugel formen. Die große Kugel etwas flachdrücken, auf der Oberfläche mit der Schere einen tiefen Schnitt machen und diesen etwas auseinander ziehen. Die kleine Kugel an einer Seite zu einer Spitze ziehen und diese dann in den Schnitt der großen Kugel einfügen.
Die Brioches mit genügend Abstand auf ein Backblech setzen. In den kalten Ofen schieben und sie auf das Doppelte aufgehen lassen.

Aus dem Ofen nehmen und diesen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Eigelb mit einer Prise Salz und mit etwas Wasser verrühren und die Brioches damit bepinseln. In die untere Hälfte des Ofens schieben und ca 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp:
Wenn ich die Brioches zum Frühstück servieren will, backe ich sie am Vorabend nur ca. 10 Minuten. Am nächsten Morgen backe ich sie dann fertig. Dann erfüllt ein wunderbarer Duft das Haus und wir haben leckere, warme Brioches zu unserem Cappuccino.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kpured

Hallo Gina, vielen Dank für dieses großartige Rezept!!! Ich habe dieses mal den Teiglingen richtig viel Zeit zum aufgehen gelassen und was soll ich sagen, die Brioche sind sensationell lecker und schmecken zusammen mit der selbstgemachten Granita fast genau so wie in unserer Lieblingsbar auf Sizilien! Grazie mille für ein kleines Stückchen Urlaubsfeeling in diesem bescheidenem Jahr, jetzt fehlt uns nur noch das Meer, naja und vielleicht noch nen bissle mehr Sonne... Herzliche Grüße, Kristin

28.05.2021 15:06
Antworten
Gi_gi

Liebe Kristin Das freut mich sehr! Damit ist das Ziel erreicht... Urlaubsfeeling zu Hause :) Ich wünsche Dir einen schönen Sommer! Liebe Grüsse, Gina

31.05.2021 08:09
Antworten
Kpured

Hallo zusammen, leider sind die Brioche bei mir im nicht richtig aufgegangen. Wie lange sollte man die Teiglinge im zweiten Schritt im Ofen ruhen lassen? Eher so 10min oder doch lieber 2 Stunden? Geschmacklich waren sie wirklich superlecker, nur eben ein wenig zu fest. Danke schon mal und LG Kristin

24.05.2021 00:51
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Kpured der Teig sollte sich deutlich vergrössern ... wie schnell die Hefe arbeitet hängt von der Umgebungstemperatur und der Festigkeit des Teiges ab. Einfach den Teig beobachten. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

24.05.2021 09:06
Antworten
Gi_gi

Hallo Kristin das unterscheidet sich immer in bisschen... je nach Hefe, Temperatur, Luftfeuchtigkeit. Sie sollten einfach die doppelte Grösse angenommen haben, bevor du sie backst. Lieber Gruss Gina

25.05.2021 07:59
Antworten
angiemonnem

Ich backe seit 2 Jahren nach diesem Rezept. Jetzt hatte ich es verlegt und ein anderes Rezept genommen. Was soll ich sagen, es war nicht so lecker. Das Rezept hier ist das BESTE !!!! Danke das du dein Rezept teilst.

25.12.2015 20:07
Antworten
mirjaplinsky

Ui sind die lecker.....für meinen Geschmack könnte noch mehr Zucker rein, aber so sind sie eigentlich perfekt zum Frühstück! Habe den Teig gestern Abend vorbereitet, kalt gestellt und heute morgen die Brioches geformt, aufgehen lassen und gebacken. Hätte ich mich mal an die Gramm-Angabe gehalten (lach)...habe gedacht ich mache größere, da so ein schwerer Teig bestimmt nicht mehr stark aufgeht. Ich habe 120 g Teig pro Brötchen genommen und sie sind wahrhaft monströs geworden :D. Das nächste Mal werde ich sie wie im Rezept angegeben machen. Wird auf jeden Fall in meine Rezeptsammlung aufgenommen. Danke dafür!

15.03.2015 12:16
Antworten
Anjelistern

Hallo gigi, hab dein Rezept ausprobiert und was soll ich sagen. Der Teig war so. wie du ihn beschrieben hast. Ich hab nur 1 kg MEhl genommen und 1 Würfel HEfe und 390 gr Milch, den Rest wie du beschrieben hast. Er ist sensationell aufgegangen und riecht super. Schön, das ich die erste Bewertung schreiben kann, hoffentlich folgen noch sehr viele Dafür gibt es 5 Sterne.... LG Uli

20.11.2012 19:39
Antworten
Gi_gi

Hallo Uli Vielen Dank für den lieben Kommentar und die gute Bewertung! Eigentlich hatte ich Bilder hochgeladen, aber da ich kein Clubuser bin, dauert es etwas länger. Darauf sieht man, wie wunderbar die Brioches aufgehen. Es freut mich, dass sie gelungen sind! Liebe Grüsse, Gina

20.11.2012 20:04
Antworten
Anjelistern

Hallol, Gina, Bilder hab ich keine gemacht, hab allerdings auch nur ein Brot davon gemacht LG Uli

23.11.2012 07:57
Antworten