Schoko-küsst-Himbeer Cupcakes


Rezept speichern  Speichern

mit frisch-leichtem Frosting

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (321 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 31.03.2012 339 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Mehl
80 g Kakaopulver, (dunkel)
1 TL Backpulver
½ TL Natron
60 g Butter
60 g Margarine
150 g Zucker
2 Ei(er)
1 TL Gewürzpaste, (Haselnusspaste falls vorhanden)
150 ml Milch
½ Tafel Schokolade, zartbitter

Für das Topping:

200 g Doppelrahmfrischkäse
100 g Frischkäse (light 0,2%)
100 g Magerquark
150 g Himbeeren, (TK)
80 g Puderzucker
1 Pck. Sahnesteif

Nährwerte pro Portion

kcal
339
Eiweiß
8,40 g
Fett
19,99 g
Kohlenhydr.
31,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Himbeeren zum Auftauen auf einen Teller legen. 12 schöne Himbeeren für die Deko aussuchen und beiseite stellen.
Ein Muffinblech mit 12 Förmchen auslegen, den Backofen auf 180°C vorheizen.

Für den Teig Butter, Margarine, Zucker und Haselnusspaste (geht auch ohne) verrühren. Die zwei Eier einzeln unterrühren.
Mehl, Kakao, Backpulver und Natron in einer Schüssel zusammenmischen.
Nun die Mehlmischung mit der Milch abwechselnd unter die Masse rühren. Zum Schluss die klein gehackte Zartbitterschokolade unterrühren.
Die Muffinförmchen fast bis zum Rand mit Teig füllen und ca. 20 Minuten bei 180 ° Grad backen.
Auskühlen lassen.

Für das Frosting die noch minimal angefrorenen Himbeeren pürieren und den Puderzucker unterrühren. Frischkäse und Quark schön vermixen, dann das Himbeerpüree unterrühren. Anschließend noch Sahnesteif zugeben und noch 2-3 Minuten weiter aufschlagen.

Das Frosting auf die Cupcakes auftragen und mit einer Himbeere verzieren. Wer mag, kann noch Dekoperlen o.ä. darauf streuen.

Mir persönlich schmecken zu süße oder Frostings mit Butter nicht, daher habe ich mich mal an einer eigenen Variante probiert. Es schmeckt wunderbar frisch und nicht zu süß und es bleibt sogar gut in Form.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SmartList_Te0Cb

Das Frosting ist leider wirklich sehr flüssig, konnte es aber retten. Für alle bei denen es nicht geklappt hat mit dem Frosting: ich habe etwa 4 Packungen Sahnesteif gebraucht und hatte es dann über Nacht kühl gelagert, dann hat's gehalten ^^ ansonsten sind die Muffins sehr lecker!

25.07.2020 13:29
Antworten
miamullina4

Bei mir hat es mittelmäsig funktioniert. Die Muffins sind über den Rand gequollen und in der Mitte zusammen gefallen. Und das Topping war nicht fest und ist jetzt als Masse in der Kule vom Muffins.

13.06.2020 16:16
Antworten
Fabe1705

Habe heute das Frosting ausprobiert und es hat super geklappt. Ich habe gefrorene Himbeeren benutzt und diese nur ganz leicht antauen lassen, den Quark und Frischkäse hab ich erst bei Bedarf aus dem Kühlschrank geholt und 1 Päckchen Sahnefest hat gereicht. Durch die gefrorenen Himbeeren war die Creme richtig schön kalt und ich vermute das gibt ihr auch den nötigen Halt.

13.06.2020 13:01
Antworten
Lucky89

Die Cupcakes sind mega lecker und sehen toll aus!! Nur mit der Zubereitung des Frostings hatte ich meine Probleme. Auch nach dem zweiten Päckchen Sahnesteif war es noch nicht fest genug. Aus Zeitmangel musste ich dann zusätzlich Gelatine verwende

17.05.2020 14:15
Antworten
Erdbeerblümchen

Sehr, sehr lecker! Das Topping habe ich, nach Lesen der Kommentare, mit 2 Päckchen Sahnesteif zubereitet und zuerst gemacht. So stand es lange kühl, war von der Konsistenz genau richtig und ließ sich sehr gut verarbeiten. Da ich vergessen hatte, Himbeeren für die Deko aufzubewahren, habe ich die Cupcakes dann mir dunkler Raspelschokolade bestreut.

08.04.2020 19:45
Antworten
Supermisty

Hi Tina, ich möchte dein Rezept gerne ausprobieren und habe eine Frage zum Kakao: Benutzt du da den klassischen Back-Kakao (z.B. Dr. Oetker) oder Kabapulver zum Anrühren? Mir kommen 80g nämlich fast ein bisschen viel vor, wenn ich an den Kakao denke, den ich für meine Muffins sonst immer benutze. Danke für dein super Rezept, freue mich schon total auf das Ergebnis! LG, Tamara

04.09.2012 08:45
Antworten
dalmatina

Hi Supermisty, ich meine schon den klassischen Back-Kakao bzw dunkles Kakaopulver. Es erscheint vielleicht ein bisschen viel, aber so wird es schön schokoladig und das soll es ja auch :) Du kannst ja auch erstmal weniger nehmen und dann entscheiden, ob noch mehr rein soll. Der Teig schmeckte bei mir wie Mousse au chocolat und so wollte ich es auch haben ;)) Ich wünsche Dir gutes Gelingen & viel Spaß beim backen! Liebe Grüße, Tina

04.09.2012 10:08
Antworten
Caldara

Habe gestern die Törtchen gebacken und heute an meine Kolleginnen verschenkt. Trotz Zweifel ist das Frosting gekühlt über Nacht auf den Cakes geblieben und sah aus wie noch am Tag zuvor :) Die Törtchen sind super angekommen und erste Anfragen wegen des Rezepts kamen auch schon! Super frisches fruchtiges Rezept mit einer ordentlichen Portion Schokogenuss :) Viele Grüße Tina

10.07.2012 21:27
Antworten
Ichwarsnich

Ich hab sie heute nachgebacken und grade die ersten verspeist. Die Muffins sind locker und lecker. Und das Frosting is genau mein Geschmack. Leider musste ich sie ohne Muffinform backen und ein paar sind mir ausgelaufen (mit 3 Förmchen gehts aber :D), was aber nich tragisch war. Diese hab ich einfach ohne Förmchen auf nem Teller angerichtet und mein Missgeschick ist niemandem aufgefallen. Volle Punktzahl von mir. LG Janine

30.06.2012 14:48
Antworten
dalmatina

Liebe Janine, vielen Dank für Deinen netten Kommentar & die super Bewertung, darüber freue ich mich sehr! Mir gefällt das Frosting auch sehr gut- müsste Sie mal wieder backen ;) LG, Tina

05.07.2012 12:36
Antworten