Fleisch
Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
warm
Party
raffiniert oder preiswert
Schwein
Winter
Eintopf
Herbst
Resteverwertung
gekocht
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Soljanka

russischer Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 06.11.2001 212 kcal



Zutaten

für
1 kg Kasseler (Kasselernacken), durchwachsen, gewürfelt
1 kg Schweinegulasch
300 g Jagdwurst, gewürfelt
6 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
5 Paprikaschote(n), gewürfelt
6 m.-große Gewürzgurke(n), gewürfelt
5 Tomate(n), klein geschnitten
n. B. Wasser
1 Tube/n Tomatenmark
½ kg Sauerkraut
2 Zehe/n Knoblauch
4 Würfel Brühe
3 Peperoni, scharfe, klein geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
212
Eiweiß
20,05 g
Fett
11,20 g
Kohlenhydr.
6,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Das klein geschnittene Fleisch und die Jagdwurst in einem großen Topf (etwa 12 Liter Inhalt) gut anbraten. Dann die Paprika-, Tomaten-, Zwiebel- und Gewürzgurkenwürfel dazugeben. Alles einkochen lassen (ca. 1 Stunde). Dann mit Wasser bedecken und wieder aufkochen lassen. Tomatenmark (ca. 3/4 einer großen Tube) und Knoblauchzehen dazugeben. Dann wieder runterkochen, erneut mit Wasser auffüllen (etwa 9 Liter). Jetzt die Peperoni und das Sauerkraut dazugeben. Nach ca. 20 Min. die Brühwürfel zufügen und dann nochmals ca. 1 - 1,5 Stunden kochen. Dann ist die Soljanka fertig.

Tipps: Einen Tag vorher kochen, dann kann sie noch mal richtig durchziehen.
Auf dem Teller einen Löffel Crème fraîche oder Schmand dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker,von den Koch Kindern volle Sterne. LG

18.11.2019 16:54
Antworten
noname663

Genau! Sauerkraut gehört einfach für mich da mit rein. Ich koche sie ähnlich. Und niemals ohne Sauerkraut! Hab dein Rezept nicht probiert, da ich es ohnehin ähnlich mache. Ich nehme statt Kasseler, Schnitzel. Hab eben nur nachschauen wollen, ob es jemand auch mit Sauerkraut macht.^^

22.01.2018 18:39
Antworten
dirkderneugierige

Die Soljanka ist perfekt!!! Ich habe sie nun schon 4 x zu Silvester gekocht. Und ich habe das Rezept noch ein bisschen abgewandelt: Dazu: Lorbeerblatt, Pimentkörner, Wachholderbeeren Letscho aus dem Glas (Kaufland, REWE usw.) Und das wichtigste (auch wenn's erst mal ekelig klingt): 4 handtellergroße extrem stark geräucherte Stücke Schweineschwarte vom Metzger. Von Anfang an mitkochen lassen und dann vor dem letzten Aufwärmen (vor dem Servieren) herausnehmen und wegwerfen (deswegen sind die Stücke so groß). Das gibt ein herrliches Raucharoma wie über der russischen Feuerstelle gekocht. Und ich schöpfe immer noch im kalten Zustand das oben schwimmende überschüssige Fett ab. Viel Spaß beim Ausprobieren und genießen!!! dirkderneugierige

30.12.2017 18:36
Antworten
Suppenmeister

Tolles Rezept Mit dem vorgeschlagenen Fleisch und dem Sauerkraut schmeckt es sehr lecker und ich mag es schön scharf. Leicht und pikant passte es heute sogar auch zum heißen Wetter. Vielen Dank! LG suppenmeister

18.07.2014 18:36
Antworten
Meta09

Super lecker. Ganz nach Rezept gekocht. Nur Sauerkraut habe ich etwas mehr genommen. Gute Sylvestersuppe.

01.01.2013 10:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe heute dieses Rezept ausprobiert und kann nur sagen ...... super, super, super !!!!!!! Meine Familie hat so richtig zugeschlagen. Danke für dieses tolle Rezept. :-)))

30.04.2004 22:33
Antworten
Sylvi

Auch meine Gäste waren begeistert.Tolles Rezept. LG Sylvi

19.03.2004 12:19
Antworten
Charro

Super Rezept ist hier bei mir auf jeder Party gern verspeist worden.Bei 15 Personen ist das Rezept noch bei 20 portionen zu wenig. Es lohnt sich.

23.10.2003 18:49
Antworten
Liesbeth

Bei mir kommen auf jeden Fall auch ein paar Zitronenscheiben rein, etwas Piment auch auch ein Lorbeerblatt. Aber es stimmt schon, frag 10 Leute, und Du kriegst 15 verschiedene Rezepte für Soljanka.

21.02.2002 09:35
Antworten
Momoss

Eine weitere Variante von einem tollem Resteeintopf, der immer wieder anders schmeckt, weil immer was anderes reinkommt....

01.01.2002 17:56
Antworten