Bewertung
(6) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.03.2012
gespeichert: 199 (2)*
gedruckt: 1.135 (10)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.03.2004
9.193 Beiträge (ø1,67/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 EL Öl (Erdnuss- oder Sonnenblumenöl)
250 g Schweinefilet(s)
3 EL Ingwerwurzel, 15-20 g netto
2 große Knoblauchzehe(n)
6 m.-große Pilze (Shiitake,Tongku), getrocknete
100 g Champignons, mittelgroß
1 m.-große Zwiebel(n)
1 große Chilischote(n), rot
Frühlingszwiebel(n) (Thai-), oder 3 normale
1 TL, gestr. Palmzucker, gerieben, oder weißer Zucker
1 1/2 EL Fischsauce
2 EL Austernsauce
  Pfeffer, schwarz, grob gemahlen, reichlich
1/2 Tasse Wasser (Einweichwasser von den Pilzen)
1 Spritzer Limettensaft

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die getrockneten Shiitakepilze in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser überbrühen und 20-30 Minuten ziehen lassen. Die Pilze gut ausdrücken und in feine Streifen schneiden, dabei um die Stiele schneiden. Die Stiele wegwerfen, sie sind zäh.
Das Schweinefilet putzen und gegen die Faser in 2-3 mm breite Streifen schneiden.
Den Ingwer dünn abschälen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen und vierteln. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden.
Die Chilischote schräg in dünne Scheiben schneiden. Die großen Chilis sind nicht scharf. Wer es dennoch milder möchte, halbiert die Schote, entkernt sie und schneidet die Hälften in dünne Streifen.
Die Thai-Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden.

Den Wok trocken erhitzen, dann das Öl hineingießen, sofort Knoblauch und Ingwer zugeben und ganz leicht zartgelb anbraten. Vorsicht! Das dauert nur ein paar Sekunden. Knoblauch und Ingwer sollen nicht bräunen!
Die Fleischstreifen zugeben und unter Rühren 1-2 Minuten anbraten. Das Fleisch sollte noch nicht gar sein.
Chilistreifen, Champignons und Shiitakepilze hinzufügen und 1-2 Minuten weiter braten.
Als nächstes die weißen Teile der Frühlingszwiebeln und die Zwiebelspalten zugeben und 1 Minute weiter rühren. Erst dann die grünen Teile der Frühlingszwiebeln untermischen. Sofort etwa eine halbe Tasse vom Einweichwasser der Pilze angießen, alles aufkochen und mit Fischsauce, Austernsauce, Pfeffer, Limettensaft und Zucker abschmecken. Nochmals ein paar Sekunden durchkochen und endgültig abschmecken.

Tipp:
Je nach Marke der Fisch- bzw. Austernsauce muss eventuell etwas mehr genommen werden. Die Menge im Rezept ist eher die untere Grenze.

Statt Schweinefleisch kann man auch Hühnerbrust verwendet. Dann heißt das Gericht Gai Pad King