Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Suppe
Party
Schwein
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Ungarische Gulaschsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 81 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 05.06.2004 340 kcal



Zutaten

für
20 g Schmalz
3 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Paprikapulver edelsüß und rosenscharf
¾ Liter Brühe
½ Liter Wasser, heißes
1 TL Kümmel
2 Peperoni, rote
2 Paprikaschote(n)
3 Tomate(n)
4 EL saure Sahne
500 g Kartoffel(n)
3 große Möhre(n)
700 g Gulasch
1 TL Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
340
Eiweiß
14,81 g
Fett
18,85 g
Kohlenhydr.
27,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Schmalz erhitzen, dann das Fleisch mit gewürfelten Zwiebeln und gehacktem Knoblauch anbraten. Mit Paprika edelsüß und rosenscharf, Kümmel und Majoran und etwas Salz würzen.

Peperoni, Möhren, Tomaten und Paprika klein schneiden und dazugeben. Brühe und heißes Wasser rein gießen.

Kartoffeln schälen, in Stückchen schneiden und auch in den Topf geben. Alles schön durchkochen und abschmecken.

Kurz vor dem Servieren die saure Sahne dazugeben.

Dazu passt ein schönes Baguette. Echt lecker und auch nicht viel Arbeit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Felina81

Ich habe die Suppe gestern für unsere Silvesterparty gemacht und von allen Seiten nur Lob bekommen. Habe allerdings 1kg Fleisch verwendet und den Kümmel weggelassen, den mag hier niemand. Das Rezept kommt definitiv in mein Kochbuch und wird bestimmt öfter mal gekocht. 5 Sterne von mir und ein frohes neues Jahr! :)

01.01.2019 20:19
Antworten
Cooking_Jenni9617

war lecker habe alles weg gelassen was Schärfe verursacht und war trotzdem sehr lecker

20.10.2018 16:19
Antworten
Mandolito88

4**** für die gute Gulaschsuppe allerdings war mir zu wenig Fleisch drin ( denke 1 kg sollte man schon nehmen ) , Paprikapulver und Schärfe vorhanden was ich ebenfalls mit Harissa und Paprika Gewürz ausgebessert habe .....

15.08.2018 13:47
Antworten
Sozi

Hallo sarah3011, Kompliment zu dieser Gulaschsuppe. Habe sie etwas abgeändert: Rindergulasch, statt Tomaten Tomaten- und Paprikamark, zusätzlich Harissa und einen Schuss Rotwein. Gab eine ganz tolle runde Schärfe. Ansonsten alles so belassen, wie in diesem Rezept beschrieben. Wichtig fand ich auch die Anwendung von Schweineschmalz! Herzlicher Gruß Sozi

20.06.2016 12:32
Antworten
EPI_24

Liebe Sarah, zum wievielten mal ich diesen Eintopf schon für meine Kinder gekocht habe weiß ich nicht mehr aber es ist an der Zeit mal Danke zu sagen. Wenn die Kinder zum essen kommen ist jedesmal die Welt zu klein und der Topf erst recht. Lediglich die Peperoni ersetze ich durch etwas Ingwer da ich Alergisch auf das (Capsein ?) in der Peperoni reagiere, Top !!!

03.01.2016 19:02
Antworten
zwergenmuomi

Habe das Rezept an Heiligabend gekocht! Super!! Anstatt des Schmalzes habe ich auch Öl verwendet und den Kümmel weggelassen. Dann habe ich doppelte Menge gekocht und das Ganze in zwei Töpfen (einmal ohne Peperoni) damit es für die Kinder und die Oma nicht zu scharf wird. Hat bestens geklappt und war superlecker! Bin sogar am überlegen ob das nicht unser zukünftiges Traditions-Heiligabend-Essen wird! Danke und LG - zwergenmuomi

26.12.2005 09:55
Antworten
Tina004

Hallo, ich danke ganz ganz herzlichst für Dein Rezept, die Suppe hat so gut geschmeckt das nicht ein einziges Tröpfchen übrig blieb. Die gibt es jetzt öfters. LG Tina

19.10.2005 16:37
Antworten
muetze2

Habe die Suppe jetzt schon mehrfach ausprobiert und ist überall super angekommen. Was super hinhaut sind die Portionsangaben auch für grössere Mengen. Ich habs schon für 30 Personen gemacht und hat ziemlich genau hingehauen. Wirklich gut

15.03.2005 19:40
Antworten
Yella

habe die Suppe gemacht auch Öl genommen, Kümmel hab ich weggelassen,mag ich nicht hat super geschmeckt. LG biggi

10.06.2004 16:17
Antworten
rosi-karo

Lecker... Eines meiner Lieblingsrezepte, ich nehme nur statt des Schmalzes Öl. LG rosi-karo

06.06.2004 19:01
Antworten