Orangen-Glühwein Konfitüre


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

weihnachtliche Gewürz-Orangenkonfitüre

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 23.03.2012



Zutaten

für
1 Liter Orangensaft (Direktsaft, kein Konzentrat)
2 Orange(n) (Bio)
2 Beutel Glühweingewürz
2 Beutel Tee (Kaminabend)
1 Zimtstange(n)
1 Sternanis
2 Nelke(n)
500 g Gelierzucker (3:1)
etwas Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 18 Minuten
Die Orangen waschen, die Schale abreiben, danach den Saft auspressen. Den frischen Orangensaft zusammen mit dem Orangensaft aus der Flasche (Direktsaft) und den Teebeuteln sowie den Gewürzen langsam erhitzen.

Bei den Gewürzen entscheidet der persönliche Geschmack. Man kann auch 2 Stangen Zimt nehmen. Nicht kochen, aber mind. 30 Minuten ziehen lassen. Ruhig vom Herd nehmen.

Danach alle Gewürze und die Teebeutel entfernen, den Gelierzucker und den Orangenabrieb dazugeben und nach Anleitung auf der Gelierzuckerpackung aufkochen. Den Rum dazugeben und in Gläser abfüllen. Diese Menge ergibt ca. 5 Gläser.

Schmeckt sehr fruchtig und durch den Glühweingeschmack eignet sich diese Konfitüre prima für die Advents- und Weihnachtszeit, auch zum Verschenken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Harzdame

Hallo silumido! Habe Deine Marmelade gekocht, aber sie ist bei mir nicht festgeworden. Ich glaube aber, ich weiß woran es lag. Ich hatte 2:1 Gelierzucker und zusätzlich reines Geliermittel. Davon wahrscheinlich zu wenig. Geschmacklich war sie gut. Hoffe, ein zweiter Versuch gelingt mir. Liebe Grüße! Harzdame

02.11.2017 16:52
Antworten
silumido

Hallo melissa, vielen Dank. Freut mich, dass es den Beschenkten geschmeckt hat.

03.02.2014 10:05
Antworten
melissa16

Super lecker! Ich habe die Konfitür an Weihnachten gemacht und verschenkt und sie kam überall super gut an!

02.02.2014 20:08
Antworten
silumido

Freut mich. Immer wieder eine schöne Idee zu Weihnachten und schnell gemacht.

25.12.2015 12:28
Antworten
silumido

Danke für deinen Kommentar und den Tipp mit Zitronensaft. Ja, das stimmt und ich reibe auch Zitronenschale rein, das gibt noch mehr Aroma.

03.02.2014 10:07
Antworten
hmmYummy

Heute morgen gab es meine Probe zum Frühstück. Hätte nicht gedacht, dass es so lecker wird. Ich habe mich weitestgehend an das Rezept gehalten. Die Orangenschalen habe ich weg gelassen, da wir das nicht so mögen. Insgesamt habe ich alles etwas über eine Stunde ziehen lassen. Trotz 3:1 Gelierzucker war es für meinen Geschmack etwas süß, deshalb gab es etwas Zitronensaft dazu. Durch den Zitronensaft bekommt es nochmal eine schön frische/fruchtige Note. Das wie oben geschrieben nach Anleitung auf der Gelierzuckerpackung kochen - perfekt. LG andre

27.11.2012 20:20
Antworten
silumido

Bei der Kochzeit habe ich keine Angabe gemacht, sondern auf die Anleitung verwiesen. Meistens wird aber eine Kochzeit von 3 Minuten angegeben. Kaminabend-Tee hat ja ein Orangen-Zimt-Marzipan-Aroma und deshalb passt es besonders gut in die Weihnachtszeit, aber man kann natürlich auch jede andere "weihnachtliche" Teemischung nehmen.

08.01.2013 12:35
Antworten
nanna2

Fertig !! Super !! Das gibts dieses Jahr als Weihnachtsgeschenk. Mein Foto ist allerdings noch ohne Weihnachtsdeko, die Gläser sind noch heiß. Aber ich konnte schon aus dem Topf die Reste testen. Schmeckt sehr gut. Ich hatte keine Zimtstange, also hab ich etwas Pulver genommen. Früchtetee war auch ein anderer, aber das ist egal. Da kann jeder seinen Lieblingstee nehmen. Ich hab Orangenzersten rein. Nach 5min mal probiert und dann gleich wieder raus. Für meinen Geschmack wird das zu bitter. Von der Menge her könnten es etwa 1 1/4 l sein. Von der Kochzeit stimmt die Angabe nicht, lt. meinem Gelierzucker (Südzucker) muss das alles 4min sprudelnd kochen. Ich finds für Weihnachten ne schöne Idee (letztes Jahr gabs Glaskuchen: Glühweinkuchen). allen eine schöne Adventszeit und viel Spass beim probieren Nanna

27.11.2012 11:24
Antworten