Fleisch
Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Rind
Europa
Reis
Suppe
warm
gebunden
Schnell
einfach
Schweiz
Winter
Eintopf
Herbst
Vollwert
gekocht
Gluten
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Bündner Gerstensuppe nach meiner Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.03.2012 215 kcal



Zutaten

für
1 Stange/n Lauch, klein
1 große Karotte(n)
150 g Knollensellerie
60 g Rindfleisch, getrocknet (Bündnerfleisch oder Mostbröckli), in kleinen Würfeln oder Streifen
100 g Gerste, (Rollgerste)
1 Zwiebel(n)
1 Lorbeerblatt
800 ml Fleischbrühe, vorzugsweise selbst gemacht
150 ml Sahne
etwas Schnittlauch
n. B. Salz und Pfeffer
1 EL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
215
Eiweiß
10,28 g
Fett
13,56 g
Kohlenhydr.
12,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Gemüse in kleine Würfel schneiden und in einem großen Topf in der Butter ca. 5 Minuten andünsten. Fleisch und Gerste/Graupen kurz mitdünsten.
Die Zwiebel halbieren und beigeben. Ebenfalls das Lorbeerblatt.
Alles mit der Brühe ablöschen.
Bei kleiner Hitze mindestens eine Stunde köcheln lassen.
Zwiebel und Lorbeerblatt entfernen.

Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Die Suppe frischem Bauernbrot servieren.

Wir essen die Suppe zu Zzeit als Hauptspeise, als Vorspeise reicht sie für 4-5 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

linksrührer

Danke für das Rezept. Wir bereiten die Suppe allerdings ohne Sahne zu. Super einfach und super lecker. Gruß

29.01.2019 20:08
Antworten
noveli

Hallo habe Dein Rezept nachgekocht ,habe noch ein paar Bohnen dazu gegeben . Wir lieben diese Suppe . Lg. Noveli

30.11.2018 09:01
Antworten
Rvdi113

Sehr sehr gut. stat Brühwürfel hab ich noch 500g (8Pers.) Siedfleisch mitgekocht. Übernommen ins Kochbuch😋

06.11.2018 18:21
Antworten
Happiness

Gerade diese Woche habe ich die Suppe wieder gekocht und festgestellt, dass ein wenig mehr Brühe evtl. nicht schadet ;-) Also wenn die Suppe viel zu dick ist, einfach noch ein wenig nachgeben - einfach beachten, dass danach noch die Sahne dazukommt. Lg, Evi

27.04.2012 10:17
Antworten