Einlagen
Gemüse
Resteverwertung
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Ganslsuppe mit Bröselknödel

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.03.2012



Zutaten

für
Gänseklein von 1 Gans
1 Bund Suppengrün, grob gehackt
1 Liter Wasser, kaltes
2 dl Schlagsahne
1 TL Pfefferkörner, schwarze
1 EL Gänseschmalz
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskat
1 Bund Petersilie
1 Karotte(n)
100 g Knollensellerie

Für die Klößchen:

200 g Semmelbrösel
125 ml Milch, lauwarme
100 g Butter, zimmerwarme
1 Ei(er)
1 Eigelb
etwas Petersilie, gehackt
Salzwasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 90 Min. Gesamtzeit ca. 150 Min.
Das Gänseklein und das grob gehackte Suppengrün mit 1 l kaltem Wasser aufsetzen und weich kochen. Die Brühe abseihen.

Die Karotte und den Sellerie zuerst in dünne Scheiben, dann in schmale Streifen schneiden. Das Gemüse im heißen Gänseschmalz anschwitzen, mit Mehl stauben und mit Brühe aufgießen. Fünf Minuten kochen lassen. Die Sahne dazugießen. Nochmals fünf Minuten garen.

Das Gänsefleisch von den Knochen lösen, dabei die Haut entfernen. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und zur Suppe geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu passen Bröselknödel als Einlage. Dafür die Semmelbrösel ca. 20 Minuten in 1/8 l lauwarmer Milch ziehen lassen. Die zimmerwarme Butter schaumig schlagen. 1 Ei und 1 Eigelb verschlagen und nach und nach unter die Butter rühren.

Die Bröselmasse und etwas gehackte Petersilie unter den Abtrieb mengen. Würzen und eine halbe Stunde kaltstellen. Kleine Knödel formen und zehn Minuten in Salzwasser ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

landflüchtler

Hallo garten-gerd, vielen Dank für Deinen Kommentar und auch der Tipp mit den Speckwürfeln klingt interessant. Werd ich auf alle Fälle das nächste Mal probieren-und dann berichten! Liebe Grüße vom Landflüchtler :)

04.12.2012 09:12
Antworten
garten-gerd

Hallo, landflüchtler ! Deine Ganslsuppe ist wirklich sehr lecker ! Und auch die Bröselknödel passen sehr gut dazu. Ich könnte mir aber zur Bröselmasse auch noch ein paar angebratene geräucherte Speckwürfel ganz gut vorstellen. Wäre ein Versuch wert. Vielleicht beim nächsten Mal. Auf jeden Fall hat´s mir sehr gut geschmeckt. Fotos sind auch bereits unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

03.12.2012 22:38
Antworten