Backen
Europa
Vegetarisch
Party
Schnell
einfach
Snack
Brot oder Brötchen
Schweden
Skandinavien
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Polarbrot

Polarbröd aus Schweden

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.03.2012 525 kcal



Zutaten

für
125 ml Wasser
50 g Butter
200 g Mehl
Salz, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
525
Eiweiß
9,97 g
Fett
21,80 g
Kohlenhydr.
71,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, Wasser, Mehl, und Salz zufügen.
Vom Herd nehmen und einen Teig kneten, eine Rolle formen. Rolle in dünne Scheiben schneiden. Scheiben mit Nudelholz dünn ausrollen. Diese Teigplatten werden ohne Öl in der Pfanne gebraten.
Das fertige Polarbrot dünn mit Butter, Salatblatt und z.B. Fisch oder Fleisch belegen und zusammenrollen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baeckerin74

Wie viel gibt es denn? Also in wie viele Scheiben schneiden?

16.02.2020 21:20
Antworten
trachurus

Das Brot schmeckt wirklich sehr lecker und ist schnell und unkompliziert zuzubereiten. Wir haben es als Beilage zu einem Eintopf gegessen. Danke für das tolle Rezept!

20.01.2020 14:12
Antworten
Sylvi64

Hallo, ich hab es gerade gemacht, und bin begeistert. Schnell, einfach und lecker. Ich habe sie wie ein Sandwich belegt und zusammen gerollt. Mmmm :-)) Aber der Teig braucht unbedingt ausreichend Salz, sonst schmeckt es nicht. Ich werde mal ausprobieren, wie es mit Käse überbacken schmeckt

01.05.2019 12:44
Antworten
Taucher999

Super schnell und einfach gemacht, schmeckt genial

13.08.2018 21:39
Antworten
Schmitz92

Wir haben dafür Dinkelmehl verwendet und es war sehr sehr lecker, kann ich nur empfehlen. Wird es öfters bei uns geben!

25.01.2018 23:11
Antworten
twinky0312

Uns (besonders den Kindern) hat es super geschmeckt. Haben es als Beilage zur Kürbissuppe gegessen. Danke fürs Rezept!

27.08.2017 18:27
Antworten
Stühnchen

Habe das Rezept aus der aktuellen Ausgabe des Magazins. Sehr lecker! Nimmt ein bissl Zeit in Anspruch aber die lohnt sich. Habe einen Schmand-Meerrettichdip, Salat, Salatgurke, Makrelenfilets und geräucherten Lach dazu gereicht und dann wie einen Wrap gerollt. Dem Geschmack sind im Hinblick auf die Auswahl des Belags keine Grenzen gesetzt. Mengenangabe auch für gute Esser wie uns korrekt. Schönes frisches Gericht, als Hauptspeise geeignet. Wird wieder gemacht. Danke fürs Rezept! Für Bilder hat die Zeit leider nicht gereicht. ;)

07.08.2017 17:28
Antworten