Nuss-Apfel-Möhren Kuchen


Rezept speichern  Speichern

schnell, saftig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 21.03.2012



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
4 Ei(er)
1 EL Zuckerrübensirup
1 EL Zimtpulver
150 g Nüsse, gemahlen
3 Möhre(n), geraspelt
200 g Mehl
1 EL Backpulver
3 EL Milch
3 m.-große Äpfel
Fett für die Form
evtl. Kuchenglasur (Schoko-Nussglasur)
evtl. Marzipan - Sterne
evtl. Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Butter und den Zucker schaumig rühren. Die Eier hinzugeben und glatt rühren. Sirup und Zimt untermischen, die Nüsse dazugeben und die geraspelten Möhren untermengen. Das Mehl mit dem Backpulver gut vermengen und anschließend nach und nach in den Teig geben.

Falls der Teig zu fest wird, etwas Milch zugeben. Der Teig darf nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest sein. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden und unter den Teig heben. Eine Springform einfetten und den Teig gut darin verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C (Umluft) etwa 70 min. backen. Nach 50 min. Backzeit ein Stück Alufolie über den Kuchen legen, sonst wird er zu dunkel.

Zum Garnieren habe ich den Kuchen mit einer Schoko-Nuss-Glasur überzogen, anschließend Marzipansterne drauf verteilt und mit Puderzucker bestreut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

art221

Gleich beim ersten Mal gelungen, saftig, schmeckt hervorragend, sehr gutes Rezept

29.01.2021 20:23
Antworten
FrauSono

Hallo, geschmacklich sehr lecker doch die Konsistenz ist wechselnd wie aus den vorherigen Kommentaren schon ersichtlich. Vielleicht sollte im Rezept erwähnt werden, dass entweder mehlige Äpfel verwendet oder die Mehlangabe bei saftigen Äpfeln erhöht werden muss.

11.06.2020 18:37
Antworten
-irene-

Hallo. Ich weiss nicht wo es falsch lief, aber ich bekam den Kuchen nicht fest. Sogar nach einer extra Zeit von 20 Minuten war er innen nass. Schade, der rohe Teig war schon super lecker. Ich werde es noch einmal versuchen, aber dann nicht in einer Kastenform sondern in einer flachen Auflaufform. Bericht folgt. Lg, Irene

06.03.2020 09:19
Antworten
Sajo1307

Einfach Bombe ♡♡♡ super saftig und locker und lecker . Beim backen im Ofen hat er schon so unwiderstehlich geduftet.

31.01.2019 00:40
Antworten
Pfei007

Hallo wird ja mal wieder Zeit dieses Rezept zu bewerten, heute entdeckt und schon ist er im Ofen duftet herrlich😊 jetzt in der Jahreszeit genau richtig.Habe alles genau nach Rezept gemacht hat super geklappt.Später auch Schokonussglasur darauf machen und Puderzucker bestimmt voll lecker vielen lieben dank für das schöne Rezept.😊😊😊

03.10.2017 16:44
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Ein wahnsinnig saftiger und leckerer Kuchen! Ich habe die doppelte Menge auf einem Blech gebacken. Den gibt es sicher wieder. LG, ApolloMerkur

15.03.2015 09:35
Antworten
JellyBelly123

Hallo, in Ermangelung an Zuckerrübensirup habe ich ihn durch je 1/2 EL Honig und Ahornsirup ersetzt, was dem guten Geschmack aber keinen Abbruch getan hat. Der Kuchen ist nicht zu süß, nicht so schwer und recht gut haltbar. Leider bin ich mit der Backzeit nicht ganz hingekommen. Der Kuchen wurden am Rand schon recht dunkel, ist in der Mitte aber "klitschig" geblieben. Trotz erfolgreicher Stäbchenprobe. Und ich hatte schon nur Umluft 170°C eingestellt. Nächstes mal werde ich die Temperatur weiter drosseln und ihn noch länger im Ofen haben. Da der Geschmack allerdings sehr gut war und ich nicht ausschließen will, dass mein Ofen an diesem Tag etwas verschnupft war, lasse ich das nicht in die Bewertung einfließen sondern teste demnächst noch mal :-) VG Jelly

17.10.2013 12:33
Antworten
snorkfraeulein

Habe den Kuchen gestern für unsere Hunderunde gebacken. Er ist super gut angekommen. Alle wollten das Rezept haben. Er schmeckt wirklich super. So ultra saftig. 5 Sterne von mir !!

07.06.2012 20:55
Antworten
willyremix

***** das Rezept ist einfach der Hammer !!! :) saftiger Kuchen, überhaupt nicht trocken, nicht zu süß, ... alles perfekt !!! ich habe aber braunen Zucker und Dinkelmehl genommen :) danke lg willy =)

14.05.2012 18:13
Antworten
motz-tante

danke willy. das freut mich sehr. :-) ich habe leider noch kein foto hochgeladen. werde es aber bei der nächsten gelegenheit nachholen.

14.05.2012 21:21
Antworten