Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohnen-Spinat-Lasagne

vegetarisch, "Spinach and Bean Lasagne"

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 21.03.2012



Zutaten

für
250 g Lasagneplatte(n)
500 g Ricotta
50 g Sahne
70 g Parmesan, gerieben
2 kl. Dose/n Bohnen, weiße oder Kidneybohnen, abgetropft
1 Paprikaschote(n), rot, fein gewürfelt
250 g Spinat, TK (bei Rahmspinat weniger Ricotta verwenden)
15 g Butter
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Sour Cream
2 EL Tomatenmark
1 Ei(er)
1 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Kreuzkümmel, evtl.
1 Spritzer Zitronensaft, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für die Spinatfüllung die Butter in einer Pfanne schmelzen, den Spinat hinzugeben, bei geringer Hitze auftauen lassen (frischen Spinat hacken und zusammenfallen lassen). 250 g Ricotta einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat, sowie einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Für die Bohnenfüllung den Knoblauch und die Paprikaschote in der Butter für 2 min. anbraten. Mit den Bohnen, der Sour Cream, dem Tomatenmark und dem Ei mischen, pürieren und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Die Lasagneplatten, je nach Topfgröße, portionsweise vorkochen, sodass sie noch Biss haben (auch wenn auf der Packung steht "ohne Vorkochen", da sie sonst so viel Flüssigkeit benötigen).

In eine Auflaufform zunächst eine Schicht Lasagneplatten, dann die Hälfte der Bohnen, wieder Lasagneplatten, den Spinat, Lasagneplatten den Rest der Bohnen und erneut Lasagneplatten schichten. 250 g Ricotta mit Parmesan und Sahne mischen und obendrauf geben. Bei mittlerer Hitze ca. 180°C (Umluft) etwa 30 min. backen.

Tipp: Da Größe und Form der Auflaufform nicht unwichtig sind, die Anzahl der Platten pro Schicht der Formgröße anpassen.

Dieses Rezept stammt aus einer uralten australischen Frauenzeitschrift. Ich habe die Mengenangaben angepasst und sogar daran gedacht statt amerikanischer Cups in australische umzurechnen. Sollte eigentlich passen.

Kreuzkümmel und Zitronensaft gehören normalerweise nicht dazu, werden von mir aber bei der Zubereitung bevorzugt. Manchmal kommt in den Spinat auch noch ein Zwiebelchen mit hinein!
Da ich sowohl auf Spinat als auch auf pürierte Bohnen stehe, ist dieses Rezept bei mir ein Klassiker - so war es auch schon, als ich noch Fleisch gegessen habe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Allgovia

Ein leckeres und sättigendes Rezept! Die Schichten in verschiedenen Farben geben dieser Lasagne das gewisse Etwas. Genial auch der Tipp mit dem Kreuzkümmel, der den Bohnen einen mexikanischen Geschmack verleiht. Da ich zu faul war, die Nudelplatten vorzukochen und auch nicht gerne angebrochene Packungen aufbewahre, habe ich das Rezept etwas abgewandelt. In die Bohnenfüllung habe ich 1 ganzen Becher saure Sahne gegeben. Für die Spinatfüllung habe ich eine 450g Packung Rahmspinat verwendet. In die oberste Schicht habe ich einen ganzen Becher Sahne und ein 100g Päckchen geriebenen Gran Padano gegeben. Dadurch wird das Ganze etwas flüssiger und die Lasagneblätter müssen nicht vorgekocht werden. Außerdem erhält man locker 4 Portionen.

26.09.2015 18:56
Antworten