Backen
Kuchen
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananabread American Style

Bananenbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.06.2004



Zutaten

für
110 ml Sonnenblumenöl oder flüssige Butter
110 g Zucker, weiß
110 g Zucker, braun
2 Ei(er)
320 g Banane(n), sehr reif, geschält, ca. 3 Sück
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
100 g Walnüsse oder Pekannüsse
etwas Öl (Orangenöl), einige Tropfen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Am einfachsten ist es, wenn man diesen Kuchen im sogenannten Blender zubereitet, also einem Püriermixer.

Backofen auf 160 °C vorheizen. Eine 24er oder 26er Springform oder eine Kastenform fetten und mit Mehl ausstreuen.

Zucker, Öl und Eier 1 Minute im Mixer schlagen. Backpulver, Natron und die Hälfte des Mehls dazugeben und noch mal 1 Minute schlagen. Nun die reifen Bananen, Orangenöl und restliches Mehl hinzufügen und 3 Minuten schlagen. Nun die sehr grob gehackten (nur 2 - 3 mal hacken) Walnüsse unterrühren.
Den Teig in die Backform geben und ca. 60 - 70 Minuten backen, in der Kastenform evtl. bis zu 90 Minuten. Dann evtl. nach 60 Minuten mit Alufolie abdecken. Stäbchenprobe machen und bei Bedarf noch länger backen.

Tipps:
Dieser Kuchen muss so lange backen, damit er den richtigen Geschmack entwickelt. Er wird ziemlich dunkel.
Die Bananen sollten auf jeden Fall sehr, sehr reif also eher überreif sein und auf jeden Fall schon braune Flecken auf der Schale haben.
Wenn man Weinsteinbackpulver nimmt, braucht man 2 Teelöffel statt einem.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pfei007

hallo habe das Bananenbrot heute gebacken und eben aus dem Ofen geholt duftet wunderbar unsere Jungs werden sich drüber stürzen morgen früh zzm Frühstück. 😊😊 vielen dank für dieses schöne Rezept werde ich jetzt öfters backen der Teig war schon ober lecker 😊😊

11.10.2017 00:15
Antworten
elmjägerin

Ein sehr leckeres Rezept für Bananenbrot. Ich habe wie in einem Kommentar vom Rezepteinsteller 250 g Mehl genutzt. Da ich weder Pecan- noch Walnüsse im Haus hatte, habe ich Haselnüsse genommen. Leider fehlt auch die genaue Mengenangabe für das Orangenöl, ich habe das mal als einige Tropfen interpretiert und ca. 5 Tropfen genutzt. Vielleicht kann sich ja mal ein Rezeptbearbeiter dieses doch guten Rezeptes erbarmen und die Mengenangaben korrigieren. Viele Grüße elmjägerin

06.09.2017 05:37
Antworten
Buttercup7

Habe dein Rezept jetzt schon X-Mal nachgebacken. Jeder liebt es und es ist auch ganz schnell weg gegessen! Für das Mehl benutze ich jedes Mal 150 Gramm. Und ab und zu gebe ich eine extra Banane mit hinein. Einfach lecker! :-)

15.06.2016 20:36
Antworten
Cheftani

Echt Klasse. Simpel, aber super lecker. Wenn es fertig ist; noch ein bisschen Butter und Salz drauf ;-)

13.12.2015 08:41
Antworten
PapaWayne

Hab dein Rezept ein bisschen abgewandelt. Habe den Zucker halbiert und statt der gehackten Nüsse die selbe Menge Erdnussbutter und zusätzlich die selbe Menge Haselnusskrokant dazugemischt. Hab das dann alles in der kleinen runden Form gemacht. War schon nach ca. 30 Minuten fertig, leider wohl etwas zu lange drin gelassen da er etwas trocken geworden ist.

11.09.2013 17:45
Antworten
Schokoliebhaberin

Sehr, sehr lecker! und sogar von einem "Ami" gelobt, dem ich diesen Gruß aus seiner Heimat vorgesetzt habe ...

25.09.2004 22:46
Antworten
Hex-lein

Super! Habe schon lange nach diesem Rezept gesucht, kenne eine Amerikanerin, die das immer gemacht hat, nur leider hab ich nie das rezept bekommen...

19.09.2004 20:28
Antworten
Crazybabe

Super!!! Danke fuer das rezept!!! Schmeckt echt toll!!!

28.08.2004 20:42
Antworten
abondi009

schmeckt super LG abondi009

28.07.2004 23:10
Antworten
nanat

Das hört sich ja soweit sehr lecker an. Bloß, wieviel Mehl soll dazu? Ich hab es heute mit 200g Mehl (weil ich nicht mehr im Haus hatte) versucht und ca. 160 g gemahlene Haselnüsse. Schien von der Konsistenz her zu stimmen. Ausserdem hab ich noch 40 g Nougatschokolade (Aldi) dadrunter gekrümmelt ..... war sehr lecker. Vielen Dank für das leckere Rezept.

19.07.2004 17:47
Antworten