Einlagen
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
klar
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erbsensuppe mit Nockele

Nach Omas Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.03.2012



Zutaten

für
1 kg Erbsen, gefroren
1 Bund Suppengrün
3 Karotte(n)
1 Bund Petersilie
30 g Fett, z.B. Biskin
1 EL Mehl
n. B. Paprikapulver, edelsüß
1 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
8 Körner Piment
3 Würfel Brühe, fette
1 Chilischote(n), getrocknete
3 Liter Wasser

Für den Teig:

1 Ei(er)
Wasser, eine halbe Eierschale voll
1 TL Salz
etwas Pfeffer
n. B. Mehl, aber mindestens 5-6 EL
Kondensmilch, zum Servieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Nockelesteig:
Ei, Wasser, Salz, Pfeffer und Mehl zu einem festen glatten trockenen Teig verkneten und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Suppe:
Biskin im Topf heiß werden lassen. 1 EL Mehl verrühren und sofort 1 TL Paprika und 1 EL Tomatenmark dazugeben. Kurz anrösten und, bevor es anbrennt, sofort mit 3 L Wasser ablöschen. Aufkochen lassen.
Suppengrün und Karotten zugeben, klein oder grob geschnitten, je nach Geschmack. Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Piment, Brühwürfel und Chilischoten zugeben. Wieder aufkochen lassen. Nun Erbsen zugeben und 30-45 min. köcheln lassen. Dann Blattpetersilie, geschnitten oder am Stück, zugeben. Danach noch einmal ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Teig als ca. 1-2 cm feine Stücke aus der Hand in die kochende Suppe zupfen. Noch einmal ca. 3-5 min. ziehen lassen.
Falls das Gemüse nur grob geschnitten wurde, dieses nun entfernen. Fein geschnittenes Gemüse kann in der Suppe bleiben.

Vor dem Servieren etwas Dosenmilch in den Teller geben und die Suppe darüber schöpfen. Dosenmilch auf keinen Fall vorab in die Suppe geben, da diese sonst sauer wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.