Kürbis-Kartoffelsuppe


Rezept speichern  Speichern

im Schnellkochtopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 20.03.2012



Zutaten

für
1 kleiner Kürbis(se), (am besten Hokkaido-), ca. 1 kg
500 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengemüse
1 Zwiebel(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe
1 Chilischote(n), entkernt, klein geschnitten
2 Lorbeerblätter
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Tabasco
n. B. Cayennepfeffer
evtl. Schmand oder Sauerrahm, bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die ersten vier Zutaten putzen und in Würfel schneiden, den Kürbis dabei separat legen.

Kartoffeln, Suppengemüse, Zwiebel, Chilischote und Lorbeerblätter in einen Schnellkochtopf geben. Die Gemüsebrühe zufügen und bei offenem Deckel 10 Min. köcheln. Kürbiswürfel dazugeben, Deckel schließen und nochmals 10 Min. bei mittlerer Temperatur auf Stufe 1 garen. Die Zeitangabe zählt erst, wenn das Ventil im Deckel komplett oben ist.

Schnellkochtopf abdampfen und öffnen (bitte immer nach Anleitung des Geräteherstellers handeln!). Suppe mit dem Mixstab pürieren. Dann mit Salz, Pfeffer, Tabasco, Cayennepfeffer nach Geschmack abschmecken. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, einfach noch etwas Wasser dazugeben. Wer möchte, kann die Suppe noch mit Schmand oder Sauerrahm verfeinern.

Bei uns gibt es Baguette dazu.

Tipp:
Für die Fleischesser gibt man Würstchen nach Wahl in die Suppe und lässt sie heiß werden, schmeckt aber auch ohne Fleischbeilage.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mima53

Hallo als Einlage gab es kleine Hackfleischbällchen und diese Kombi hat allen recht gut geschmeckt lg Mima

30.09.2015 10:05
Antworten
patty89

Hallo leckere Suppe und schnell gemacht im Schnellkochtopf. Die Konsistenz war wie bei mir gewünscht und ein bisschen scharf war sie auch, was toll gepasst hat. LG Patty

02.06.2014 21:04
Antworten