Deutschland
Eintopf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schwein
Winter
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Holsteiner Eintopf von der Westküste

mit Klößchen und Kochwurst

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.03.2012



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Karotte(n), ca. 150 g, mittelfein gewürfelt
100 g Knollensellerie, mittelfein gewürfelt
1 Petersilienwurzel(n), ca. 50 g, fein gewürfelt
200 g Kartoffel(n), festkochende in Würfeln
½ Stange/n Lauch, (den weißen Teil)
1 EL Zucker
8 Blätter Wirsing
300 g Räucherbauch, durchwachsener, gewürfelt
4 EL Pflanzenöl, neutrales (Raps/Sonnenblume)
1 Liter Rinderbrühe, klare
100 ml Weißwein, trockener
4 Würste, (Kochwürste-Mettwürstchen oder Kohlwurst)
n. B. Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
1 Stängel Petersilie, glatte, mittelfein gehackt als Deko

Für die Klößchen:

2 Bratwürste, ungebrühte (rohe) feine
1 Eigelb
½ Bund Kerbel, frisch, fein gehackt
1 Prise(n) Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Muskat, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Die Zwiebeln, die Karotte, den Sellerie, die Petersilienwurzel und die Kartoffeln waschen, putzen und in Würfel von 1/2 Zentimeter Kantenlänge schneiden. Den geputzten und gewaschenen Lauch in 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Bei den gewaschenen Wirsingblättern werden die harten Mittelrippen entfernt und die Blätter in 1x1 cm große Stücke geschnitten.

Jetzt das Öl im Topf erhitzen und den Schweinebauch bei großer Hitze darin auslassen. Jetzt die Zwiebel, die Karotte, die Petersilienwurzel und die Kartoffeln hinzugeben und mit dem Zucker überstreuen. Kurz bei großer Hitze und unter häufigem Umrühren das Gemüse glasieren/karamellisieren. Dann mit dem Weißwein ablöschen und dann die Brühe zugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Für die Klößchen nun das Brät der Bratwürste aus dem Darm in eine Schüssel drücken. Das Eigelb, den Kerbel und die Gewürze zugeben und gründlich verrühren. Aus der Masse nun haselnussgroße Klößchen formen.

Jetzt den Lauch, den Wirsing, die Klößchen und die Kochwürste in die Basissuppe geben und nochmal ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kochwürste vor dem Anrichten herausnehmen, in Scheiben schneiden und dann in der Suppe anrichten. Mit der Petersilie garnieren.

Tipp:
Falls man im Garten über Liebstöckel verfügt, einige Blätter in der Suppe mitköcheln lassen und vor dem Anrichten entfernen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.