Konfiserie
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pralinen: Marzipan-Gewürzherzen

mit Rosenwasser, Orangensirup und Lebkuchengewürz, ergibt 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 19.03.2012



Zutaten

für
100 g Marzipan
2 EL Mandel(n), weiß, gemahlen
1 Schuss Rosenwasser
1 EL Sirup, (Orangensirup) *
½ TL Lebkuchengewürz
50 g Puderzucker, zum Ausrollen
200 Kuvertüre, zartbitter zum Tunken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Marzipanrohmasse mit den übrigen Zutaten verkneten. Sollte die Masse zum Ausrollen zu weich sein, noch etwas Mandeln oder Puderzucker darunter arbeiten.
Zwischen zwei Folien ca. 1/2 cm dick ausrollen und mit Pralinenform-Herzen ausstechen. Sind keine Herzausstecher zur Hand, können auch Quadrate, Monde usw. verwendet werden.
Kuvertüre im Wasserbad nach Vorschrift schmelzen und temperieren.
Die Pralinen mit einer Gabel in die Kuvertüre tauchen, gut abstreifen, so dass keine "Füßchen" entstehen. Auf Butterbrotpapier absetzen und trocknen lassen.

* Tipp:
Orangensirup siehe Datenbank oder unter "Pralinenzutat Orangensirup"

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ani88

Hallo ep1312! Habe diese super leckeren Pralinen zu Weihnachten verschenkt. Vielen Dank für das Rezept! Gruss Ani

21.01.2013 17:02
Antworten
ep1312

Schokolade kann bei vielen Pralinen nach eigenem Geschmack durch hochwertige Qualität ausgetauscht werden. Für die Canache (Füllung) kann auch Kuvertüre verwendet werden. Es ist aber immer von Vorteil die Schokolade oder Kuvertüre im Wasserbad zu schmelzen. Ach die Sahne nach dem aufkochen etwas abkühlen, die Schokolade könnte Schaden nehmen,wenn sie zu heiß aufgelöst wird. Zum Überziehen der Pralinen immer nach Vorschrift temperierte Kuvertüre verwenden. Die Kuvertüre darf nur Kakaobutter enthalten!! Nur exakt temperierte Kuvertüre kann glänzen und bekommt einen festen Biss. Im (billiger) Schokolade sind meist außer Kakaobutter auch noch Butterreinfett oder andere Fette enthalten. Diese Ware degradiert die Schokolade zu einer etwas besseren Kuchenglasur. Durch diese Fettzugabe ist ein temperieren nicht notwendig. Verarbeitungstemperatur sollte aber trotzdem der Kuvertüre angeglichen werden. Hochwertige Zutaten ermöglichen ein optimales Ergebnis. Gutes Gelingen Peter

20.03.2012 08:18
Antworten