Vegane Milchcreme


Rezept speichern  Speichern

Dulche de leche - ein leckerer Brotaufstrich!

Durchschnittliche Bewertung: 3.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 19.03.2012



Zutaten

für
200 ml Sahne, (Sojasahne)
300 ml Sojamilch (Sojadrink)
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker, (Bourbon-Vanillezucker)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Alle Zutaten miteinander in einem Topf verrühren und aufkochen. Auf kleiner Stufe anschließend 40-45 Minuten leicht köcheln lassen, dazwischen immer wieder umrühren. Die Milchcreme ist fertig, wenn sie eine goldgelbe bis hellbeige Farbe angenommen hat.

Zum Überprüfen am besten einen kleinen Klecks der Creme auf einen Teller geben. Wenn dieser nach dem Erkalten nicht mehr oder nur noch sehr schwer vom Teller rutscht, ist die Creme fertig.
Die Menge ergibt zwei Marmeladengläser Milchcreme.

Im Kühlschrank ist diese mindestens drei bis vier Wochen haltbar.

Tipp:
Zur Weihnachtszeit eine Messerspitze Lebkuchengewürz hinzugeben, schmeckt himmlisch!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krinalein

Ich habe die Vegane Milchcreme nach Rezept gemacht nur länger köcheln lassen, ca. 1,5 Std. Sie ist aber immer noch recht flüssig am Ende, ich finde es ist eigentlich keine Creme, sondern eher wie ein Sirup. Trotzdem finde ich sie geschmacklich gut und freue mich über das Rezept. Vielleicht hilft es wenn man wirklich weniger Sojamilch nimmt, ich werde es mal versuchen. :))

11.08.2018 16:24
Antworten
Luzifer1302

Hallo, ich habs noch nicht ausprobiert, aber das sollte funktionieren. Warum ist Soja nichts für Dein Kind? Unabhängig davon, dass es mittlerweile gute Studien darüber gibt, die dieses Vorurteil belegen - das ist doch in dem Fall nur eine ganz kleine Menge, da würde ich mir über den vielen Zucker wesentlich mehr Gedanken machen :-)

22.11.2017 08:32
Antworten
SchokoholicTatze

Hallo. Könnte man das auch mit Milch und Sahne (laktosefrei) kochen? Soja ist noch nichts für mein Kind. Danke Viele Grüße

21.11.2017 15:02
Antworten
Brillianna

Ich hab die Sojamilch mit Frischmilch 4.2% gemacht und nur 200gr. Zucker. Die Kochzeit betrug ca. 1.5 Std. Dann war die Konsistenz super! Das nächste Mal probier ich es noch mit wesentlich weniger Zucker.. war schon sehr süß :P Ich denke auch die Kochzeit ist abhängig von den Zutaten und dem Konsistenz-Wunsch. Sehr tolles Rezept!! Werde ich drauf aufbauen! Dankeschön.

16.11.2016 21:31
Antworten
Ahsokatano

Tolles Rezept! Habe etwas weniger Zucker genommen und dafür direkt Sojavanille. Hat sehr gut funktioniert und wurde sehr cremig. Da es mir nicht zwingend um den veganen Aspekt geht, sondern darum Lebensmittel selbst zu machen und ich noch kein richtig leckeres Schokocremerezept gefunden habe, habe ich noch eine Tafel BioSchoki reingeschmolzen.... was soll ich sagen.... das hält sich niemals 3 Wochen in meinem Kühlschrank! volle 5 Sterne!

28.05.2016 17:43
Antworten
zsz

großes danke, ich bin echt zufrieden und happy. ein schlichter und einfacher brotaufstrich der schnell und vor allem günstig ist. habe 2 große gläser raus bekommen und wenn man mal nen bissl rechnet was man so für veganen aufstrich sonst zahlt kann man echt nicht meckern. klar beim erstenmal hab ich nicht lang genug köcheln lassen aber beim zweitenmal war er schon perfekt. kochen ist auch immer ein lernen und experimentieren. danke habe gerne 5 sterne gegeben

23.04.2014 17:50
Antworten
Luzifer1302

Ich schätze aber eher, Du hast das Zeug nicht lange genug auf dem Herd gelassen....ich brauche echt mindestens 35-40 Minuten bis die Konsistenz so ist wie ich es haben will.

26.07.2013 09:10
Antworten
Luzifer1302

Hallo, dass das Rezept bei Dir nicht funktioniert hat, tut mir leid. Ich weiß nicht, ob es auf das Zusammenspiel von den Zutaten ankommt; ich benutze die Sojasahne von Provamel sowie den Sojadrink ohne Zusätze von Berief. Die Creme wird nach einer Nacht im Kühlschrank von der Konsistenz her wie flüssiger Honig. Was Du allerdings für die Creme für "wertvolle Zutaten" gekauft hast, verstehe ich nicht ganz. Es kann immer mal passieren dass ein Rezept nicht gelingt, aus welchem Grund auch immer, aber ein wenig Sojamilch, Zucker und Sahneersatz sprengen bzgl.der Anschaffungskosten ja nun wirklich nicht den Rahmen...

24.07.2013 17:13
Antworten
Ms_cake

Liebe Luzifer1302! Es tut mir leid, dein Rezept so schlecht bewerten zu müssen. Ich habe alles genauso gemacht, wie du es beschrieben hast. Es ist von der Konsistenz her sehr suppig/ flüssig geworden. Leider ist es über Nacht im Kühlschrank nicht fester geworden..viel schlimmer noch, es hat sich sogar abgesetzt (siehe Foto). Warum ist es nicht fest geworden? Fazit: Es ist keine Milchcreme, sondern eine Sirupsuppe :( Ich habe viele wertvolle Zutaten für die Mülltonne gekauft.

09.02.2013 15:18
Antworten