Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.03.2012
gespeichert: 156 (1)*
gedruckt: 1.283 (9)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.12.2005
24 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
300 g Mehl, (Dinkelfeinmehl)
80 g Butter
50 g Zucker
20 g Hefe, (Germ)
6 EL Milch, (je nach Mehl mehr oder weniger)
Eigelb
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung: mit Mohn
250 g Mohn, gemahlen
80 g Zucker, ca.
30 g Honig
2 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker, (Bourbon)
125 ml Milch
  Für die Füllung: mit Nüssen
200 g Nüsse, gerieben
80 g Zucker, ca.
20 g Honig
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker, (Bourbon)
125 ml Milch
50 g Brösel, nach Wunsch
  Fett, oder Backpapier für das Backblech
  Zum Bestreichen:
Eigelb
Ei(er)
  Mehl, zum Stäuben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Beugelteig:
Das Mehl auf ein Teigbrett sieben, in der Mitte eine Mulde eindrücken und alle Zutaten einschließlich der zerbröckelten Hefe hineingeben. Die Zutaten zu einem mittelfesten, glatten Teig kneten. Ich mache es immer in der Kenwood Küchenmaschine mit dem K-Haken.
Zu einer Kugel formen und diese vor dem weiteren Verarbeiten zugedeckt auf einem Teigbrett mindestens eine halbe Stunde rasten lassen.
Der weiteren Zubereitung zuführen.
Man kann anstatt Butter auch 60g Schweineschmalz nehmen.

Der Beugelteig reicht für eine Fülle, sonst bitte die doppelte Beugelteig Menge zubereiten.

Mohnfülle:
Für ca.15 Stück

Nussfülle:
Für 12-15 Stück

Zubereitung Mohn- bzw. Nussfülle:
Milch mit Zucker und Honig kurz aufkochen und mit Mohn oder Nüssen heiß verrühren. Mit Rum und Vanillezucker (Bourbon) vollenden. Will man Brösel in die Fülle geben, werden sie erst in die abgekühlte Fülle mit dem Kochlöffel eingemischt.
Die Fülle muss ziemlich fest und formbar sein, damit man kleine, daumenstarke Rollen formen kann, die auf die Teigstücke gelegt und eingerollt werden.

Formen der Beugel:
Nach der Rastzeit wird der Teig zu einer Rolle geformt, halbiert und zu einem Kreis ausgerollt. Auf jedes Teigstück ein wenig Fülle (Nuss- oder Mohn-) geben. Von der breiten Seite aus aufrollen.
Die Nussbeugel werden mit beiden Händen zu einer bauchigen, beiderseits spitz zusammenlaufenden Rolle geformt.
Die Mohnbeugel werden zum Unterschied von der Hufeisenform der Kipferl (Hörnchen) nur in der Mitte spitz abgebogen, während der Nussbeugel in der Länge ganz leicht gerundet und nur die beiden spitzen Enden stark einwärts gebogen werden.

Die Beugel dann mit dem Schluss nach unten auf das schwach gefettete (oder mit Backpapier belegte) Backblech legen. Diese mit verklopftem Ei (1 Ei, 1 Dotter) gut bestreichen und offen (nicht zudecken) stehen lassen bis die Eistreiche trocken ist. Dann im vorgeheizten Backrohr bei guter Hitze (ca. 200°) etwa 15-20 Minuten rasch backen. Dadurch bekommt die eibestrichene Oberfläche der Beugel Risse, die Stücke wirken wie marmoriert.

Die Pressburger Beugel sind eine Spezialität aus Alt Österreich, deren Herkunft aus der Bezeichnung ersichtlich ist.