Bewertung
(12) Ø4,07
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.06.2004
gespeichert: 439 (0)*
gedruckt: 6.713 (12)*
verschickt: 104 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.08.2003
2.197 Beiträge (ø0,39/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Keule(n) von der Ente
  Öl
100 g Staudensellerie, in feine Streifen geschnitten
Zwiebel(n), rote, in feine Streifen geschnitten
2 Stück(e) Anis (Sternanis)
1 EL Honig
200 ml Wein (Pflaumenwein)
100 ml Johannisbeersaft
Chilischote(n), rote, fein gewürfelt
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Entenkeulen salzen und pfeffern, in Öl anbraten und rausnehmen.
Das Gemüse im selben Topf anbraten, mit Pfeffer, Salz, Honig, Sternanis und Chili würzen und Pflaumenwein und Johannisbeersaft angießen.
Aufkochen lassen und die Keulen einlegen. Im zugedeckten Topf bei 180 Grad ca. 1 1/2 Std. schmoren lassen.
Kurz vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und die Keulen unter dem Backofengrill bräunen lassen ( man kann sie dabei noch mit etwas Honig bestreichen )
Die Sauce kann man evtl. mit etwas Speisestärke binden, wenn man mag. Oder man nimmt die Fleischteile raus und püriert das Gemüse.
Das Rezept schmeckt auch mit Entenbrust, Gänsebrust oder Gänsekeulen sehr lecker. Die Garzeiten verändern sich allerdings dann natürlich.