Original Kieler Brötchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 17.03.2012 187 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl, Typ 550
10 g Hefe, alternativ geht auch Trockenhefe
60 g Butter, zimmerwarm
1 TL Meersalz, fein gemahlenes
2 EL Fruchtzucker, oder Zucker
250 ml Milch
50 g Schweineschmalz
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
187
Eiweiß
4,31 g
Fett
7,49 g
Kohlenhydr.
25,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Das Mehl mit der Hefe, Butter, Ei, Meersalz und der Fruktose (muss nicht, schmeckt im Endprodukt aber deutlich besser als handelsüblicher Zucker) und der Vollmilch mit dem Handmixer mindestens 8 Minuten gut verquirlen, damit sich der Kleber vom Weizen lösen kann. Sobald der Teig sich geschmeidig von der Schüssel löst, ist er fertig. Danach 60 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Ich wärme den Ofen dazu auf 50°C vor und lasse den Teig darin gehen.

Wenn der Teig gut aufgegangen ist, auf die bemehlte Arbeitsplatte stürzen und wie folgt weiterverarbeiten:
Den Teigling links und rechts zur Mitte hin einschlagen. Um 180°C drehen und das Gleiche noch mal. Von oben 1/3 des Teiges einklappen, den Rest nochmals einklappen und zu einer "Teigwurst" ausrollen. Diese "Teigwurst" in 16 Teiglinge schneiden und zu kleinen Brötchen auswirken.

Das Schweineschmalz auf einer sauberen Arbeitsplatte dünn ausstreichen und die Brötchen darauf mit ebenfalls eingefetteten Händen nochmals kurz auswirken. Die Teiglinge auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 45 Min. gehen lassen. Mit etwas Wasser einsprühen. Zwischenzeitlich den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Sobald die Brötchen gut aufgegangen sind, nochmals mit Wasser einsprühen, ca. einen 1/4 Liter Wasser in den Ofen kippen und die Brötchen einschieben. Nach etwa 15 Min. sind sie fertig, haben eine fluffige Konsistenz und eine zarte Kruste.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nele2408

Vielen Dank für die Antwort 😊

26.09.2019 16:37
Antworten
Nele2408

Vielen Dank für das Rezept! Eine Frage hätte ich: kann ich den Teig abends vorbereiten? Bei welchem Arbeitsschritt muss ich dann Pause machen? LG

18.09.2019 13:32
Antworten
KaeptnCook

Hi, Du kannst den Teig auch kalt garen. Dazu nach dem Mischen der Zutaten über Nacht an einem kalten Ort gehen lassen und am nächsten Morgen bei Zimmertemperatur weiterverarbeiten. LG

19.09.2019 11:01
Antworten
Katlund

In Kiel heißen sie ursprünglich „Semmel“, auch im Plural. Am besten schmecken sie mit Butter und festem Honig. Dann ist mir, als ob ich bei Sonnenschein in den Ferien bei Oma und Opa in der Küche frühstücke.

19.05.2019 02:11
Antworten
GeorgeFlbg

BESTE BRÖTCHEN EVER!!! In Quickborn leider nicht erhältlich, weil es ja ARBEIT ist, solche Brötchen zu backen! Maschinenrohlinge gibts dafür nicht. Schade, dass es diese Brötchen nur nördlich des Nordostsee-Kanals gibt!!! Wahrscheinlich kennt man südlich vom NOK Kiel und seine Brötchen nicht mehr... Kenn die Brötchen schon seit meiner Kindheit und ich bin jetzt fast 60 :-)

03.06.2016 01:25
Antworten
GeorgeFlbg

Im Kreis Schleswig-Flensburg gibt es "Kieler" fast in jeder Bäckerei...

03.06.2016 11:54
Antworten
daniela__71

sehr leckere brötchen lg daniela

18.04.2016 08:01
Antworten
Gwenhir

Ich würde dieses Rezept gerne nachbacken. Aber ich habe vorab einige Fragen. Was bedeutet: "Das Schweineschmalz auf einer sauberen Arbeitsplatte dünn ausstreichen und die Brötchen darauf mit ebenfalls eingefetteten Händen nochmals kurz auswirken" ? Ich kann mir darunter nichts anderes vorstellen, als sie einzureiben... Und gibt es noch eine Möglichkeit sie am Vortag vorzubereiten? Ich würde sie gern über Nacht kühl stellen. Danke im Voraus

13.06.2015 19:07
Antworten
elschen

Hallo Gwenhir, in diesem Chefkoch.de Video http://www.chefkoch.de/video/artikel/1213,0/Chefkoch/Brot-und-Broetchen-backen-und-schleifen.html wird etwa ab Minute 6 gezeigt, wie man Brötchen wirkt. Viel Erfolg beim Ausprobieren! Lieben Gruß Els'chen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

13.06.2015 21:10
Antworten
Hänschenklein

Hallo, habe dieses Rezept schon lange gespeichert und am letzten Wochenende endlich ausprobiert. Suuuper, wie im Urlaub in SH, denn nur dort bekommt man beim Bäcker diese aussergewöhnlichen Brötchen. Jetzt weiss ich auch, warum die teurer sind als normale Brötchen, das ist ja richtig Arbeit. Es lohnt sich!!!!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

15.03.2013 18:15
Antworten