Spitzkohl-Rouladen in Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern

à la garten-gerd

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.03.2012



Zutaten

für
4 Blätter Spitzkohl, große
100 g Spitzkohl, in feine Streifen geschnitten
200 g Hackfleisch vom Rind
1 Ei(er)
2 EL Paniermehl
1 TL Senf, mittelscharf
2 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
250 g Tomate(n), passierte
2 EL Butterschmalz
75 g Schmand
1 TL, gestr. Zucker
n. B. Pfeffer, bunt, a.d. Mühle
n. B. Salz
n. B. Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Vom Spitzkohl 4 schöne große Blätter lösen und in kochendem Salzwasser ca. 1 Min. blanchieren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Vom Kohlinneren ca. 100 g in feine Streifen schneiden. Das Hackfleisch mit dem Ei, Paniermehl, Senf, Pfeffer und Salz gut vermengen, zu gleichen Teilen in je 2 Kohlblätter einrollen und mit Küchengarn fixieren.
Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen darin rundum goldbraun anbraten. Danach entnehmen und beiseite stellen. Im gleichen Topf die Zwiebeln und Kohlstreifen kurz anbraten und glasig dünsten. Die passierten Tomaten dazugeben, kurz aufkochen und mit Pfeffer und Salz würzen. Bei Bedarf etwas Brühe unterrühren, die Rouladen dazugeben und unter Deckel bei mittlerer Hitze ca. 35 Min. garen.
Danach die Rouladen entnehmen und warm stellen.

Den Schmand unter die Sauce rühren, kurz aufkochen und mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Vor dem Servieren das Küchengarn von den Rouladen entfernen und diese mit der Sauce anrichten.
Als Beilage schmecken dazu am besten Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jenne85

Kann ich die Rouladen auch im Backofen garen? Hat da jemand Erfahrungswerte mit der Temperatur?

10.02.2020 11:32
Antworten
Chefkoch_Heidi

Ich mach Schmorgerichte ganz gern im Backofen, meist bei 120 °C Umluft. Da würde ich bei den Spitzkohlrouladen aber mindestens 1 Stunde ansetzen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

10.02.2020 12:45
Antworten
Wolke4

Hallo, diese Rouladen haben uns sehr gut geschmeckt. Ist mal etwas anderes als die üblichen Kohlrouladen. In die Soße gab ich einen ordentlich Schuß Brühe. Liebe Grüße W o l k e

25.01.2020 17:49
Antworten
garten-gerd

Hallo, W o l k e ! Freut mich, daß euch meine Spitzkohlrouladen auch so gut geschmeckt haben. Vielen Dank fürs Nachkochen und liebe Grüße, Gerd

25.01.2020 18:00
Antworten
garten-gerd

Hallo, Anne ! Vielen Dank fürs Nachkochen und deinen netten Kommentar. Schön, daß es euch auch so gut geschmeckt hat. Über eine offizielle Bewertung würde ich mich allerdings auch sehr freuen. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

09.01.2020 15:29
Antworten
mickyjenny

Hallo Gerd, da habe ich ja wieder ein schönes Rezept von dir entdeckt. Die Spitzkohl-Rouladen sind superlecker - und die Soße ebenso. Ich habe wohlweislich 6 Blätter blanchiert - und so sind wir mit der angegebenen Hackfleischmenge zu 3. sattgeworden.;-) Als minimale Veränderungen kamen bei mir statt Paniermehl 1 eingeweichte Semmel und auch etwas von dem kleingeschnittenen Kohl in den Fleischteig - und in die Soße kam noch etwas gut gewürzte Gemüsebrühe. Das wird jetzt mein Lieblings-Kohlrouladen-Rezept, danke dafür LG Micky

13.05.2014 21:47
Antworten
krümelmonstaaa

Das war ja sooooooo lecker, da hätten wir uns reinlegen können!!! Die besten Kohlrouladen, die wir je gegessen haben, danke für das Spitzenrezept!!!

05.10.2012 11:03
Antworten
garten-gerd

Hallo, krümelmonstaaa ! Freut mich wirklich sehr, daß es euch so gut geschmeckt hat. Danke schön für deinen Kommentar und natürlich auch für die super Bewertung. Liebe Grüße, Gerd

05.10.2012 12:19
Antworten
falfala

Hi Gerd, erst einmal einen extra Gruß von meinem Mann. Diese Kohlrouladen isst er (es geschehen noch Wunder). Wie schon bei uns üblich, ein klein (hmpfh) wenig abgewandelt. Ich habe noch gemahlenen Kümmel und Majoran an das Hack gegeben. Vorsichtshalber das Hackfleisch verdoppelt, die Menge des Kohl's gelassen. Statt passierter Tomaten kamen stückige rein, ich wollte gedrehte Bandnudeln dazu. Und es passte insgesamt hervoragend. Und Küchengarn brauchte ich nicht. Alles hielt so zusammen. Einfach nur s..lecker LG Netty

22.04.2012 17:32
Antworten
garten-gerd

Hallo, Netty ! Vielen Dank für deinen Kommentar und die gute Bewertung. Schön, wenn es euch so gut geschmeckt hat. Den Kümmel kann ich mir auch ganz gut dazu vorstellen. Der paßt eh gut zum Kohl. Da ich lieber kleinere Kohlköpfe verwende, kommt das mit der angegebenen Fleischmenge eigentlich immer ganz gut hin. Mehr als die 100 g pro Roulade würde ich da gar nicht reinbekommen. Aber wenn´s bei dir gepaßt hat, um so besser. Viele liebe Grüße, Gerd

22.04.2012 20:23
Antworten