Bewertung
(20) Ø4,32
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
20 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2012
gespeichert: 580 (5)*
gedruckt: 8.467 (120)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.11.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 m.-große Schalotte(n), grob gewürfelt
3 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelter frischer
4 EL Pflanzenöl, neutrales (Raps/Sonnenblume)
1 EL Butter
10  Champignons, geviertelt
Cherrytomate(n), geviertelt
1 Zweig/e Rosmarin, frischer, gehackt (oder 1 TL getrockneter)
1 Dose Mais, abgetropft (285 g)
1 Dose Kidneybohnen, incl. Flüssigkeit aus der Dose
3 EL Tomatenmark
 n. B. Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Chiliflocken, bis 3
 n. B. Petersilie, glatte, mittelfein gehackt als Deko
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 8 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Falls mal überraschend Besuch eintrudelt, ist dieses Rezept in kürzester Zeit auf dem Tisch. Natürlich schmeckt es auch "ganz in Ruhe" als vegetarische Hauptmahlzeit.

Zunächst das Öl in der (hohen) Pfanne auf höchster Stufe heiß werden lassen. Einen Schalottenwürfel beim Heißwerden in die Pfanne geben. Sobald sich daran Blasen bilden, zunächst die Butter zum Schmelzen und dann Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben. Beides leicht glasig werden lassen und dann das Tomatenmark zufügen und kurz unter Umrühren mit anrösten. Jetzt die Champignonviertel zugeben und kurz mit anbraten (häufiger Umrühren). Die Champignons sollen nicht zu sehr "verschrumpeln" und werden nur kurz von allen Seiten angeröstet.
Jetzt die Kidney-Bohnen mit der Flüssigkeit aus der Dose sowie den abgetropften Mais und den Rosmarin zugeben und gründlich umrühren. Die Hitze auf 3/4 reduzieren und vorsichtig salzen und pfeffern (das endgültige Abschmecken folgt erst zum Schluss).
Jetzt die Flüssigkeit der Bohnen bis zur gewünschten Sämigkeit verkochen lassen.
Sobald die erreicht ist, die Hitze auf "halbe Kraft" reduzieren und die Cherrytomaten und den Paprika zufügen. Die Tomaten sollen nur mit warm werden und nicht verkochen.
Zum Schluss dann mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Der Chili ist für die pikante Schärfe zuständig. Ratsam ist es, erstmal mit wenig Chili anzufangen und das Gericht dann nach und nach auf die gewünschte Schärfe einzustellen. Wenn das erreicht ist, einfach die Chilimenge fürs nächste Mal merken.

Jetzt ist das Essen auch schon fertig und kann angerichtet werden. Falls vorhanden, als Deko noch die Petersilie darüber streuen. Verwendet ruhig auch die Stängel mit. Diese haben ein noch stärkeres Aroma als die Blätter und geben der Sache noch etwas mehr "Biss". Ich schneide immer nur den Teil der Stängel weg, die im Wasser gestanden haben.
Dazu passen Fladen-, Toast-, Meter- oder Ciabattabrot, frisch aufgeröstet oder getoastet.