Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2012
gespeichert: 45 (0)*
gedruckt: 421 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 kleine Zucchini
1 EL Olivenöl
Lauchzwiebel(n), mit Grün
Knoblauchzehe(n)
100 ml Gemüsebrühe
3 EL Frischkäse
Paprikaschote(n), rote
 evtl. Bratwurst - Klößchen
1 Becher Dinkel
3 Becher Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
  Majoran, frischer, alternativ Thymian

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Dinkel (als Maß nehme ich einen Kaffeebecher, der ca. 200 ml fasst) in der kochenden Brühe auf kleiner Flamme 20 Min. ziehen lassen. Lieber etwas zu weich, als zu bissfest. Meine Tageskinder lieben Vollkorn nur, wenn es weich ist!

Währenddessen Öl in einem Topf erhitzen und Zucchiniwürfel, Zwiebelringe und Knoblauchscheibchen anbraten. Mit der Brühe aufgießen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Frischkäse unterrühren und pürieren. Sauce abschmecken, evtl. etwas Dinkelwasser zugeben, wenn sie zu fest ist. Für den Biss die kleingewürfelte rohe Paprika zugeben. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Majoran fein hacken und zugeben. (Meine Tageskinder kennen von Anfang an diverse Kräuter. Wem das zu speziell ist, der lässt den Majoran weg).
Dinkel abschütten und mit der Sauce vermengen.

Meine Tageskinder lieben dazu Bratwurstbällchen, d.h. aus der Pelle gedrückte rohe Bratwurststückchen, die in wenig Öl rundum braun gebraten werden. Natürlich kann man das Rezept aber auch gut völlig vegetarisch servieren.
Ich habe das Rezept kreiert, weil zwei meiner Zwerge keine Zucchini essen. Jedenfalls nicht, wenn sie sie als solche erkennen. Püriert und gut abgeschmeckt werden sie anstandslos verspeist.