Hauptspeise
Rind
Europa
Deutschland
Schmoren

Rezept speichern  Speichern

Rheinischer Sauerbraten mit Rübenkraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.03.2012



Zutaten

für
2 kg Rinderbraten, Rinderbug bzw. von der Schulter
1 Teil/e Essig (Zitronen-)
2 Teil/e Wasser
6 Wacholderbeere(n)
6 Lorbeerblätter
5 Gewürznelke(n)
2 Gemüsezwiebel(n)
6 EL Butterschmalz
1 etwas Salz und Pfeffer
4 dicke Zwiebel(n)
500 ml Gemüsebrühe
2 EL Rübenkraut
1 etwas Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Tage 2 Stunden 45 Minuten
2-3 Tage vor der Zubereitung, das Fleisch in eine Schüssel legen und mit der Essig/Wasser-Mischung komplett bedecken. Gemüsezwiebeln vierteln und mit Wacholderbeeren, Lorbeerblättern und Nelken in die Marinade geben. Nach ca. 1,5 Tagen das Fleisch wenden, dabei nicht in das Fleisch stechen.

Backofen vorheizen auf 190°C.
Zwiebeln in Ringe schneiden und in Butterschmalz bei mittlerer Hitze goldgelb anbraten. Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und rundum salzen und pfeffern. Fleisch im Bräter in Butterschmalz von allen Seiten kurz scharf anbraten. Jetzt die gebratenen Zwiebeln mit dem Fett um das Fleisch verteilen, nicht auf dem Fleisch. Die Marinade sieben und über das Fleisch in den Bräter gießen, so viel, wie man als Sauce haben möchte. Lieber zu viel, als zu wenig. Es wird immer gerne viel Sauce zu dem Fleisch gegessen. Den Deckel auf den Bräter geben und in den Backofen stellen. Nach 1 Stunde den Bräter herausholen, das Fleisch wenden, die Gemüsebrühe zufügen und nur das Fleisch mit Alufolie abdecken. So kann der Sud reduzieren und das Fleisch bleibt saftig. Den Bräter ohne den Deckel zurück in den Backofen geben und eine weitere Stunde garen.
Das Fleisch herausholen und in Alufolie gewickelt wieder zurück in den ausgeschalteten Backofen geben.

Die Flüssigkeit aus dem Bräter passieren, wieder zurück in den Bräter geben und zum Kochen bringen. 2 EL Rübenkraut hinzugeben und mit Saucenbinder binden. Bei Bedarf mit einem weiteren EL Rübenkraut abschmecken.

Fleisch aus dem Backofen nehmen und in Scheiben schneiden. Sauce separat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.