Herzhafte Waffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (79 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.03.2012



Zutaten

für
260 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
2 Ei(er)
3 EL Röstzwiebeln
80 g Margarine
150 ml Wasser
2 m.-große Karotte(n)
1 kleine Zucchini
Salz
Pfeffer
Petersilie
Majoran
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl und Backpulver vermischen, Eier, Margarine, die Röstzwiebeln geraspelte Karotten und Zucchini dazugeben. Mit dem Mixer verrühren und dabei das Wasser zugeben, bis sich ein zähflüssiger Teig gebildet hat. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. 2 große EL jeweils im Waffeleisen goldgelb backen.

Tipp:
Man kann Vollkornmehl verwenden, muss dann allerdings die Flüssigkeitsmenge anpassen.
Man kann frische Kräuter, anderes Gemüse und Gewürze zugeben, ebenso fein gewürfelten rohen Schinken etc.

Dazu passt z.B. Frischkäse, frischer Salat oder ein würziger Dip.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pp6tj28yt8

Geil! Hab Noch etwas Olivenöl dran gemacht und mit einem Schmant und einem Jogurt Dip (und natürlich Salat) serviert. Ich hab zwar kein Majoran dran gemacht, aber sonst noch so, was ich da hatte.

11.09.2022 14:00
Antworten
Nova_29

Die Waffeln haben sehr gut geschmeckt.

13.08.2022 18:01
Antworten
Maggie785

Super tolles Rezept,die Waffeln sind sehr saftig. Habe auch etwas geriebenen Käse rein und es richtig stark gewürzt,alles rein was das Gewürzregal her gab. 5 Sterne

27.04.2022 13:32
Antworten
Inabambina79

Die Waffeln sind der Hammer. Ich verfeiner sie immer noch ein wenig mit Reibkäse. Das kann ich nur empfehlen. Dazu gibt es einen Dip aus: 250 Gramm Magerquark, 250 Gramm griech. Joghurt, 1 Knoblauchzehe, 1 halbe ausgehöhlte geriebene Schlangengutke, 2 geriebene Radieschen und Salz/Pfeffer/Oregano.

23.03.2022 15:06
Antworten
Moccareis

Die Waffeln waren sehr lecker! Haben sie zusammen mit Frischkäse & Lachs und Camembert & Preiselbeeren gegessen.

22.11.2021 19:35
Antworten
Marcy74

Bei uns gab es soeben die Waffeln zum Mittagessen. Dazu einen Quarkdip und Feldsalat. Mir hat so ein klein wenig das "Herzhafte" gefehlt. Beim nächsten Mal werde ich entweder Schinkenwürfel unterrühren oder das mit dem Schafskäse ausprobieren. Hab auch ein Foto hochgeladen. Vielen Dank für´s Rezept. Lg Marcy

23.02.2013 12:41
Antworten
Katitrinchen

Herzlichen Dank für das schöne Bild- freut mich sehr !

04.05.2013 17:12
Antworten
melly104

Wir haben diese Waffeln mittlerweile mehrfach nachgebacken und sie schmecken der ganzen Familie. Variieren sie gerne noch mit Schinken, Hackfleisch und mal Schafskäse, aber auch so wie im Rezept angegeben sind sie superlecker!

16.11.2012 18:30
Antworten
Katitrinchen

Das freut mich :) Schafskäse hab ich jetzt auch mal ausprobiert- sehr lecker ! Vielen Dank für den Tipp ! LG, Katrin

30.12.2012 22:41
Antworten
Katitrinchen

Weisst du übrigens, dass dein Kommentar hier gerade in der aktuellen Chefkoch-Zeitschrift zitiert wurde. :)

02.02.2018 14:10
Antworten