Kräuterquark


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.06.2004 108 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n)
1 kleine Zwiebel(n), rot
1 kleine Schalotte(n)
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
2 Zweig/e Thymian
2 Zweig/e Majoran
½ TL Pfeffer
250 g Quark (Magerquark)
100 ml Milch
Zucker
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
108
Eiweiß
10,81 g
Fett
4,47 g
Kohlenhydr.
5,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln und Schalotte abziehen und fein Würfeln. Die Kräuter waschen und trocken schütteln und fein hacken (Schnittlauch in kleine Röllchenschneiden).

Den Quark mit der Milch glatt rühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Zwiebeln und die Kräuter unterheben.

Quark abdecken und 30 Minuten ziehen lassen

Tipp: Statt der Schalotte kann auch eine zweite Zwiebel verwendet werden und die Milch kann auch durch Mineralwasser ersetzt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

claudelia

Heute ausprobiert mit einer Kräutermischung aus dem Tiefkühlschrank . Zwiebelmenge reduziert. Sehr lecker.

01.07.2022 16:59
Antworten
rkangaroo

Hallo, wir hatten diesen Kräuterquark zu Süßkartoffel Rösti und waren vollauf begeistert. Diesmal leider nur mit getrockneten Kräutern, doch bald wieder mit neugepflanzten Gartenkräutern. Vielen Dank fürs Rezept, Gruss aus Australien

12.11.2021 00:42
Antworten
Superkoch-kathimaus

Ich nehme etwas weniger Zwiebeln, super lecker, ich hatte alle Kräuter frisch aus dem Garten, sehr aromatisch, yammi😋 LG Kathi

21.06.2020 18:49
Antworten
DolceVita4456

Schnittlauch, Petersilie und Thymian hatte ich frisch aus dem Garten, Majoran hatte ich nur getrockneten und habe diesen daher weggelassen. Ich habe eine kleine Schalotte sehr klein gewürfelt, das hat für uns gereicht. Den Kräuterquark haben wir auf frischem Bauernbrot gegessen und er hat sehr gut geschmeckt. LG DolceVita

27.04.2020 10:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das super Rezept wir haben das Aufstrich verwendet sehr lecker. LG Omaskröte

14.11.2019 14:33
Antworten
antjeanke

Schmeckt sehr gut, habe noch ein bisschen Gurke dazu klein gehackt. Sehr lecker...

07.09.2007 14:17
Antworten
lindaknick

Hallo, erst mal ein Lob: bin absolut kein Kräuterquark-Esser, wollts der Figur wegen ;-) aber noch mal mit deinem Rezept ausprobieren - fands echt lecker. Musste zwar leider mangels frischer Kräuter auf TK-Ware zurückgreifen, aber war trotzdem sehr gut. Wirds sicher wieder geben. Dazu hatten wir Gemüseburger.

27.03.2007 06:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Total lecker der Kräuterquark und so schnell zubereitet. Schmeckt viel besser als eine gekaufter Kräuterquark!!

25.01.2005 14:12
Antworten
dilo1747

Ich denke als Beilage zu Backkartoffeln oder auf Brot reicht es sicher. Man isst ja bei einer Mahlzeit nicht nur Kräuterquark. Schon beim lesen bekam ich jetzt Hunger auf Pellkartoffeln und diesen Kräuterquark. Liebe Grüße Ilona

02.06.2004 11:36
Antworten
Mc_Koch

Hallo Chrissy79... Ich habe mal eine Frage: 250 g Quark für "4" Personen scheint mir ein bisschien zu wenig. Hast du dich vielleicht vertippt?! Liebe Grüße Mc Koch :-)

02.06.2004 09:30
Antworten