Hauptspeise
Fingerfood
Fisch
Braten
Snack
Mehlspeisen
Resteverwertung
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pfannkuchen mit Thunfischpaste

selbstgemachte Thunfischpaste

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.03.2012 248 kcal



Zutaten

für
80 g Mehl, (Vollkornmehl)
80 g Weizenmehl
400 ml Milch
3 Ei(er)
1 EL Olivenöl
1 Dose Thunfisch, im eigenen Saft
4 EL Joghurt 1,5 Fett
1 EL Schmand
1 Paprikaschote(n), grüne
8 Blätter Eisbergsalat
1 Salz und Pfeffer
Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
248
Eiweiß
11,43 g
Fett
14,19 g
Kohlenhydr.
18,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Beide Mehle, Milch, Eier, eine Prise Salz und ein Esslöffel Olivenöl in eine Schüssel geben und dann gut mit einem Schneebesen durchrühren. Pfannkuchenteig nun 10 Minuten gehen lassen.

Eine Dose Thunfisch im eigenen Saft abtropfen lassen. Den Thunfisch in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel zerkleinern. In die Schüssel nun einen Esslöffel Schmand und 4 Esslöffel Joghurt hinzugeben und gut verrühren (man kann auch den Thunfisch mit einem Pürierstab zerkleinern). Die Thunfischpaste mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver abschmecken.

In die Pfanne wenig Olivenöl geben und die Pfannkuchen portionsweise goldbraun braten. Die Pfannkuchen abkühlen lassen.

Paprika in Streifen schneiden. 8 Blätter Eisbergsalat abzupfen und gut abwaschen.

Die abgekühlten Pfannkuchen nun mit der Thunfischpaste bestreichen. Danach ein Blatt Salat und Paprikastreifen auflegen. Danach die Pfannkuchen vorsichtig, dennoch einigermaßen fest, zusammenrollen.

Falls man sie nicht sofort isst, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank aufbewahren.

Mit diesen Zutaten bekommt man 8 Pfannkuchen raus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Raphaelia

Ich kann nur 5 Sterne geben :) Unerwartet superlecker - unerwartet, weil ich mir Thunfisch in Pfannkuchen so gar nicht vorstellen konnte, aber da es ja auch Palatschinken mit deftiger, würziger Füllung gibt dachte ich ein Versuch ist es wert und ich war wirklich total positiv überrascht. Auf jeden Fall gibt es diese Pfannkuchen jetzt öfters. Dankeschön für das tolle Rezept Liebe Grüße Raphaelía

14.07.2014 11:11
Antworten
Pseudo-Hausfrau

Sehr leckeres Rezept! Ich liebe Pfannkuchen und diese Variante ist wirklich mal was anderes! Habe dem Teig noch etwas mehr Mehl beigefügt, da er mir zu flüssig vorkam. Wollte nicht riskieren, dass mein Abendessen ausfällt ;) Deswegen wurden es bei mir (mit der Hälfte der Zutaten) 5 Pfannkuchen. Schmeckt bestimmt auch gut mit Tomaten, werde ich mal ausprobieren! Danke für das Rezept!

25.08.2012 19:42
Antworten