Wirsing-Hack-Pfanne mit Champignons


Rezept speichern  Speichern

statt Wirsing kann man auch Weißkohl oder Porree bzw. Lauch nehmen

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (181 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 04.03.2012 740 kcal



Zutaten

für
600 g Wirsing
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
250 g Champignons
2 EL Olivenöl
500 g Hackfleisch, gemischt
Salz und Pfeffer
4 EL Sojasauce
400 g Schlagsahne

Nährwerte pro Portion

kcal
740
Eiweiß
33,09 g
Fett
64,40 g
Kohlenhydr.
9,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Vom Wirsing die äußeren, welken Blätter entfernen. Den Kohlkopf vierteln, die dicken Strunkanteile herauslösen und den Kohl in Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und sehr fein würfeln. Die Champignons mit einem Tuch abreiben und in Scheiben schneiden.

In einer großen Pfanne mit hohem Rand das Öl erhitzen und das Hackfleisch darin etwa 15 Minuten scharf anbraten und dabei mit dem Pfannenwender krümelig zerkleinern. Dann die Champignons mit Zwiebel und Knoblauch zufügen und unter Wenden 2 Minuten weiterbraten.

Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Den Wirsingkohl portionsweise dazugeben, sodass das Volumen nach und nach abnimmt. Zum Schluss Sojasoße und Sahne dazugießen. Die Temperatur herunterschalten und den Kohl bei mittlerer Hitze in etwa 20 Minuten unter weiterem Wenden garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shadowside

Immer wieder lecker!!! Bei mir kommt auch immer Peperoni dran. Auf dem Teller dann noch geriebener Salzlake-Käse oder Feta und geröstete Salatkerne. Perfekt. Von mir 5 Sterne. LG Shadowside

26.05.2020 17:24
Antworten
jess081978

Super Rezept!!! Wir haben allerdings die Champions weg gelassen und die Hälfte der Sahne durch Gemüsebrühe ersetzt!

22.05.2020 13:12
Antworten
tamy2304

Sehr lecker😉hab es genau so gemacht und bin begeistert😊

03.05.2020 11:54
Antworten
RoSiRoMa2017

So wie es ist ist es perfekt! Vielen Dank!

30.03.2020 11:19
Antworten
pheonixe

Echt lecker! Hatten auch Kohlrabi statt Pilzen und noch Chili-Gewürz. Sehr fein und rustikal.

22.03.2020 19:53
Antworten
Ratzefatze

Sehr lecker ! Kann mich nur anschliessen, tolles Wintergericht. Ich hätte mir auch sehr gut Reis dazu vorstellen können. Habe übrigens mangels Lauch, Spitzkohl, genommen, was wahrscheinlich etwas weniger würzig ist als mit Lauch. Fand es aber sehr gelungen. Göga war begeistert ("schaut komisch aus, schmeckt sensationell").

12.10.2014 20:04
Antworten
Ratzefatze

Sorry, meinte nicht Lauch, sondern Wirsing... da ich keinen hatte, nahm ich Spitzkohl ....

12.10.2014 20:05
Antworten
foepimax

ein einfaches und sehr leckeres Rezept. Danke für die Idee. Habe mich meinen Vorrednern angeschlossen und ebenfalls eine Chillischote rangeschnitten. Hätte sogar noch etwas mehr sein können.

01.07.2014 14:31
Antworten
teresa25

Ein schönes, einfaches und leckeres Wintergericht. Ich hatte nicht mehr so viel Sahne und habe zur Hälfte Wasser genommen - kein Problem, außerdem noch eine halbe Chilischote reingemacht...

29.01.2014 18:43
Antworten
lightway

Habe es eben nachgekocht. Es schmeckt super. Einzige Abänderung: habe noch 2 scharfe Thai Chili Schoten dazu geschnitten.

16.12.2013 12:57
Antworten