Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2012
gespeichert: 15 (0)*
gedruckt: 674 (11)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.10.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

300 g Mehl
150 g Butter, weiche
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Muskat
Eigelb
 etwas Wasser, falls nötig
150 g Crème fraîche
2 EL Meerrettich
1 Stange/n Knoblauch, groß,
 etwas Butter
Ei(er)
250 g Sahne
  Salz und Pfeffer
1 Pck. Räucherlachs
 evtl. Blätterteig
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die ersten 5 Zutaten zu einem glatten Teig kneten (falls der Teig noch zu bröselig ist, noch etwas Wasser hinzufügen). Zu einer Kugel formen und für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen (kann auch für kürzere Zeit in die Kühltruhe, wenn eine Stunde warten zu lang ist).

Den Lauch putzen, dann in Ringe schneiden und mit etwas Butter in einem Topf schmoren. In der Zwischenzeit die Crème fraîche mit dem Meerrettich mischen. In einem anderen Behälter die Sahne mit den Gewürzen und Eiern verquirlen.

Nun den Teig entweder ausrollen und in eine Form legen, oder nach und nach den Teig in die Form drücken. Ich benutze immer eine normale Springform mit einem Durchmesser von 28 cm, der Rand aus Teig muss aber nicht gleichhoch sein wie der Rand der Form. Die Meerrettichmasse auf den Teig streichen, dann den Lauch darauf verteilen, mit den Lachsscheiben belegen und zum Schluss mit der Eiermischung übergießen.

Für 20-25 Minuten im Ofen backen.

Anmerkung:
Für die schnelle Variante kann man auch gekauften Blätterteig verwenden.
Am besten schmeckt das Ganze kalt mit einem gemischten Salat!