Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.03.2012
gespeichert: 78 (0)*
gedruckt: 631 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,14/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Brokkoli, nur die Röschen gewogen, frisch oder TK
1/2  Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Öl
150 g Schafskäse, light, 9% Fett
150 g Cocktailtomaten
  Pfeffer
  Thymian, getrocknet
  Oregano, getrocknet
125 g Spaghetti (Dinkel- oder Vollkornspaghetti)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frische gewaschene und geputzte Brokkoliröschen in ungesalzenem Wasser ca. 10 min garen, so dass sie noch bissfest sind. TK-Röschen nach Packungsanweisung garen. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und im Öl andünsten. Ca. 4 EL des Brokkoliwassers dazugeben. Schafskäse zerkrümeln und unterrühren. Sollte die Sauce zu dick sein, weiteres Brokkoliwasser zugeben. Cocktailtomaten waschen und halbieren und 5 min in der Sauce mitgaren. Zuletzt die gegarten Brokkoliröschen dazugeben. Mit Pfeffer und getrockneten Kräutern pikant abschmecken.

Spaghetti in Salzwasser in etwa 7 min al dente kochen, abgießen. Auf tiefe Teller verteilen und die Sauce darüber geben.

Tipp zum Kaloriensparen:
Nur die Hälfte Käse verwenden und das Gemüsewasser dafür ganz oder teilweise durch fettarme Milch ersetzen. Wer mag, kann auch einen Teil der Brokkoliröschen etwas weicher dünsten und dann püriert zur Sauce geben. Wem das zu wenig Nudeln sind: Einfach mit einem schönen Salatteller vor dem Essen ausgleichen.