Sushi, 3 Varianten

Sushi, 3 Varianten

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 01.03.2012



Zutaten

für
3 Tasse/n Reis (Sushireis)
3 Tasse/n Wasser
1 Pck. Pulver (Sushi-Essigpulver), oder Reisessig mit Zucker
1 Pck. Noriblätter
200 g Räucherlachs
½ Gurke(n)
100 g Frischkäse
1 Pck. Mohn
etwas Wasabipaste
etwas Sojasauce
1 Banane(n)
etwas Nutella

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Reis mit dem Wasser in einen Topf geben und nach Packungsanweisung kochen. Reis in eine Schüssel geben, Sushi-Essigpulver dazu und mit einem großen Holzlöffel umrühren und mit der anderen Hand mit einem Fächer den Reis kalt fächeln. Lachs, Gurken und Bananen in Streifen schneiden. Wenn der Reis abgekühlt ist, nimmt man eine Bambusmatte und deckt diese mit Folie ab, ersatzweise kann man auch ein Geschirrtuch benutzen, auf das man Folie legt.

Variante 1:
Ein Noriblatt auf die Bambusmatte legen, 2/3 davon mit Reis bedecken, unten etwa 1 cm frei lassen. Nun einen 5-6 cm langen Rand lassen und dann erst mit dem Belag beginnen. Gurke mit Lachs und Frischkäse oder nur Lachs auf den Reis legen. Die Füllung sollte nur 3 cm breit sein. Jetzt beginnt man das Sushi zu rollen, indem man ganz unten anfängt. Wenn es am unteren Rand einmal nach innen gerollt ist, mit der Bambusmatte etwas festdrücken, danach wieder ein Stück rollen, festdrücken, bis es komplett gerollt ist. Nun mit einem scharfen, angefeuchtetem Messer in 3 cm lange Stücke schneiden.

Variante 2:
Reis in der Größe eines Noriblattes etwa 1 cm dick auf der Bambusmatte verteilen. Unten wieder einen Rand von 5-6 cm lassen und Frischkäse oder Lachs und Frischkäse darauf in einem 3 cm dicken Streifen verteilen und rollen. Zum Schluss in Mohn wälzen und in Stücke schneiden.

Variante 3:
Wie in Variante 1 verfahren, auf den Reis Bananenstreifen geben und Nutella darüber streichen. Erneut rollen und mit Schokoladensauce oder Nutella verzieren.

Variante 1 und 2 werden mit Wasabipaste und Sojasauce serviert.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.