Kürbis-Bohnen-Pfanne mit Kartoffelpüree


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, schnell und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 01.03.2012



Zutaten

für
½ Kürbis(se), (Butternut-Kürbis), geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Handvoll Bohnen, grüne, in mundgerechte Stücke schneiden
6 Champignons, braune, in Scheiben geschnitten
10 m.-große Kartoffel(n), geschält und in Würfel geschnitten
1 Schuss Weißwein, wer den nicht möchte, nimmt Wasser
½ Pck. Sahne, (Soja- oder Hafersahne)
Öl, für die Pfanne
etwas Sojamilch (Sojadrink), oder Hafermilch, für das Püree
etwas Margarine, für das Püree
1 Schuss Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln aufsetzen und solange kochen lassen, bis die Kartoffeln richtig gut gegart sind. Das heißt, wenn beim Reinstechen die Kartoffel zerfällt, ist der Garpunkt genau richtig.

Da das dauert, die Pfanne mit Öl auf den Herd stellen. Ist das Öl heiß, Zwiebeln, Kürbis und grüne Bohnen in die Pfanne geben. Alles kurz anbraten, dann Deckel drauf und köcheln lassen. Die Hitze kann auf die Hälfte reduziert werden. Nach ca. 5 Minuten die Pilze dazugeben und etwas Gemüsebrühe. Wieder anbraten lassen, den Wein oder Wasser dazu und wieder Deckel drauf.

Dann mal nach den Kartoffeln schauen. Sind die Kartoffeln gar, diese abschütten, aber so, dass noch etwas von dem Kartoffelsud im Topf bleibt. Etwas Soja-oder Hafermilch (Menge je nachdem, welche Konsistenz man haben möchte) dazu und das Ganze mit dem Kartoffelstampfer stampfen. Ein Stück Margarine unterrühren und mit Salz und Muskat solange abschmecken, bis es himmlisch schmeckt.
Zum Gemüse und den Pilzen die Soja-oder Hafersahne geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

melbo_O

Das Rezept ist sehr einfach und schnell gemacht, allerdings muss ich gestehen, dass ich beim Püree auf ein Fertigprodukt zurückgegriffen habe, da keine Kartoffeln im Haus waren. Das Gericht schmeckt sehr lecker und richtig herzhaft, ich werde es bestimmt noch öfters machen, danke!

07.10.2014 21:37
Antworten