Lamm-Tajine mit Datteln, Pistazien und Mandeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.02.2012



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
1 TL Butter
2 Zwiebel(n), gehackt
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 TL Ingwer, gemahlener
2 TL Zimt, gemahlener
500 g Lammfleisch, mager, in mundgerechte Stücke geschnitten (Schulter oder Hals)
200 g Dattel(n), entkernt
1 EL Honig, flüssiger (neutraler Geschmack z.B. Akazienhonig oder Sommerblütenhonig)
Salz und Pfeffer
1 TL Butter
1 EL Olivenöl
2 EL Pistazien, nicht gesalzen und nicht geröstet
1 EL Mandel(n), blanchierte
½ Bund Petersilie, gehackte glatte
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Olivenöl und Butter in einer Tajine oder einem Topf erhitzen und die gehackten Zwiebeln darin goldbraun andünsten. Kurkuma, Ingwer und Zimt zufügen. Das Fleisch zugeben und alles miteinander vermischen. Salzen und pfeffern. Wasser zugießen, so dass das Fleisch fast bedeckt ist. Aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren. Zugedeckt 1,5 Stunden sanft köcheln lassen.

Datteln zugeben und den Honig unterrühren. Zugedeckt weitere 30 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Gusto Soße andicken.

In einer Pfanne 1 El Olivenöl und 1 Tl Butter schmelzen. Die Mandeln und Pistazien darin goldbraun anrösten. Die Nussmischung über das Fleisch geben. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu: gebutterter Couscous oder Fladenbrot und ein Salat aus Orangen, Zwiebeln und schwarzen Oliven.

Tipp: wenn man kein Lammfleisch mag, kann man alternativ auch mageres Rindfleisch verwenden.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kingstoen

Ich habe auch noch eine 400er Dose Kichererbsen hinein getan und die oben erwähnte gebratene Aubergine. Sehr lecker. Dazu Yoghurt, Fladenbrot und Harissa. Weil ich eine ganze Lammschulter gekauft habe, hatte ich noch reichlich Reste an den Knochen für einen improvisierten Linsen-Eintopf.

14.01.2019 21:27
Antworten
Öxle

Ach, und dass mit dem frischen Ingwer und etwas weniger Datteln kann ich auch bestätigen.....

21.11.2018 09:25
Antworten
Öxle

Ich finde es passt noch supergut ein kleingewürfelte, scharf angebratene Aubergine dazu! Dann ist es perfekt....

21.11.2018 09:24
Antworten
Candidus

Ich finde das Rezept super - allerdings ist es für meinen Geschmack etwas zu süß. Ich würde beim nächsten mal weniger Honig und weniger Datteln nehmen. Aber sonst top!!!

03.10.2017 19:52
Antworten
Küchenmeister

Ich habe das Gericht schon zweimal gekocht und es war wirklich superlecker. Ich habe allerdings Lammkeule genommen und statt getrocknetem Ingwer frischen genommen. Als Kontrast zu der Süße des Honigs und der Datteln habe ich ein wenig Harissa hinzugefügt . Das gibt es bald mal wieder, vielen Dank für das Rezept !

21.10.2016 10:39
Antworten
GaebelS

5 Sterne! Schmeckt super!! :-)

06.03.2016 00:39
Antworten