Frühlingszwiebeln in Portwein glasiert, mit Oliven-Polenta nach Hertas Art


Rezept speichern  Speichern

kann auch gut mit Schalotten zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.02.2012



Zutaten

für
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
3 EL Zucker
1 EL Butter
1 Tasse Portwein
Salz und Pfeffer
1 Tasse Maisgrieß, grob
1 Tasse Wasser
1 Tasse Milch
1 Zweig/e Rosmarin, die Nadel fein gehackt
15 Oliven, schwarz, in größere Stücke geschnitten
Salz
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst Maisgrieß mit Milch, Wasser, Salz und Rosmarin unter ständigem Rühren so lange kochen, bis sich der Grieß vom Topfrand löst. Oliven untermischen, in eine kalt ausgespülte eckige Form geben. Nach dem Erkalten stürzen und in etwa 2-3cm dicke Scheiben schneiden, die in Olivenöl gebraten werden.

Frühlingszwiebeln glasieren:
Zwiebel putzen und die Röhren leicht stutzen. In Salzwasser bissfest blanchieren.
Zucker langsam in einem Topf leicht schmelzen bis er etwas Farbe angenommen hat und die Butter untermischen. Mit dem Portwein ablöschen, nach der Reduktion die Zwiebeln darin karamellisieren.

Wer will, kann Fleischpflanzl oder Putenschnitzel dazu servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, beide Bestandteile sind sehr lecker zusammen, besonders die Frühlingszwiebeln haben es mir angetan. Es ist sehr zu empfehlen. LG, parmigiana

07.08.2020 20:15
Antworten